• CECONOMY AG - Kürzel: MEO - ISIN: DE0007257503
    Börse: XETRA / Kursstand: 3,868 €

Ceconomy hat im ersten Geschäftsquartal 2018/2019 einen Umsatz von 6,879 EUR (VJ: 6,761 Mrd. EUR), ein EBIT von 234 Mio. EUR (VJ: 253 Mio. EUR) und ein Ergebnis je Aktie von 0,30 EUR (VJ: 0,32 EUR) verbucht. Ceconomy bekräftigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2018/2019. (Quelle: Guidants News)

ANZEIGE

Ceconomy bildete im Januar 1999 ein Hoch bei 27,225 EUR. Danach bewegte sich der Wert über viele Jahre in einem symmetrischen Dreieck seitwärts. Im August 2018 brach die Aktie aus dem Dreieck nach unten aus. Aus dieser Formation lässt sich ein langfristiges Ziel bei ca. 1,35 EUR ableiten. Bisher fiel die Aktie auf ein Tief bei 2,922 EUR. Im Januar 2019 erholte sie sich deutlich. Auf Monatsbasis bilden die beiden letzten kompletten Monatskerzen ein sog. Piercing Line aus. Diese beiden Kerzen bilden also ein Kaufsignal. Allerdings zählt dieses Signal zu den eher schwachen Signalen und braucht Bestätigung. Zu dieser Bestätigung kommt es bisher im Februar noch nicht. Auf die aktuellen Zahlen reagiert die Aktie positiv. Von einem gestrigen Schlusskurs bei 3,868 EUR steigt sie vorbörslich auf 4,00 EUR an.

Steigt die Ceconomy-Aktie über das Januarhoch bei 4,24 EUR an, dann ergäbe sich die Chance auf eine umfangreiche Erholung. Die Aktie könnte dann sogar zu einem Pullback an das Dreieck ansetzen. Eine solche Erholung könnte zu Gewinnen bis ca. 6,92 EUR führen. Sollte es allerdings zu einem Rückfall unter 2,922 EUR abfallen, würden Abgaben in Richtung 1,35 EUR drohen.

CECONOMY-Größere-Erholung-möglich-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Ceconomy-Aktie