• CECONOMY AG - Kürzel: MEO - ISIN: DE0007257503
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,260 €

Ceconomy erwartet für das Geschäftsjahr 2017/18 weiterhin ein leichtes Umsatzwachstum, sowie eine leichte Verbesserung des Nettobetriebsvermögens. Die Anpassung der Ebitda- und Ebit-Prognose ist maßgeblich auf eine schwächer als erwartete Geschäftsentwicklung in Deutschland im vierten Quartal zurückzuführen, da das ungewöhnlich heiße Wetter im Juli und August zu erheblichem Umsatz- und Ergebnisdruck führte. Zudem blieb auch die Geschwindigkeit der Umsetzung der strategischen Initiativen in Deutschland hinter den Erwartungen zurück.

Ceconomy passt den Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/2018 an und erwartet nun, ohne Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge aus der Beteiligung an Fnac Darty ein Ebitda zwischen 680 und 710 Millionen Euro (Vorjahr 714 Millionen). Das Ebit soll zwischen 460 und 490 Millionen Euro (Vorjahr: 494 Millionen) liegen.

Quelle: Guidants News

Nach dem die Aktie zuletzt das genannte Erholungsziel am zentralen Widerstandsbereich bei 6,77 - 6,93 EUR erreichen konnte prallt sie jetzt deutlich nach unten hin ab und erreicht neue Mehrjahrestiefs. Intraday wird der schwache Handelsstart zunächst gekauft, doch bleibt der Wert jetzt anfällig für weiter fallende Notierungen bis zum 2008er Tief bei 5,806 und darunter optional zum 2002er Tief bei 5,278 EUR.

Erste bullische Impulse würde eine Rückkehr über 7,00 EUR bringen, die knapp darüber gelegene Oberkante des Abwärtstrendkanals könnte dann ebenfalls geknackt werden. Solide Kaufsignale entstehen weiterhin erst bei einer nachhaltigen Rückkehr über 7,36 EUR, steigende Notierungen bis 7,95 - 8,10 und darüber 8,80 - 9,00 EUR wären dann möglich.

CECONOMY-Schwaches-Sommergeschäft-belastet-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
CECONOMY AG Aktie