... den aktiven Trader.

    Centrotherm Photovoltaics - WKN: A0JMMN - ISIN: DE000A0JMMN2

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 26,58 Euro

    Rückblick: Im Stundenchart der Centrotherm Aktie präsentiert sich derzeit eine relativ breite inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation, deren Nackenlinie am 03. Juni nach oben durchbrochen werden konnte. Diesem Kaufsignal folgte eine erste Aufwärtsbewegung bis auf 29,01 Euro, wo sich jedoch wieder die Verkäufer zu Wort meldeten.

    Diese zeigten auch heute früh die Zähne und die Aktie eröffnete mit einem relativ starken Abwärtsgap. Wie der Chart zeigt, haben solche eine gewisse Tendenz, wieder geschlossen zu werden, womit kurzfristig eine Stabilisierung möglich ist. Die heutige erste Stundenkerze und der Test der Aufwärtstrendlinie unterstützen dies.

    Charttechnischer Ausblick: In der Centrotherm Aktie zeigt sich ein sehr kurzfristiges Kaufsetup für den aktiven Trader, denn oberhalb von 26,25 Euro bestehen nun direkte Chancen, dass die Käufer versuchen, das heutige Abwärtsgap zu schließen. Eine kleine Erholung bis auf 27,45 Euro wäre dementsprechend möglich. Aber erst oberhalb von 28,10 Euro erhöht sich dann auch die Chance, das Kaufsignal der inversen Schulter-Kopf-Schulter Formation weiter umzusetzen.

    Fällt die Aktie unter 26,25 Euro zurück, wäre ein nochmaliger Test des Tagestiefs zu erwarten. Hier könnte dann noch einmal ein Anlauf der Bullen starten. Scheitern diese aber und die Aktie fällt unter 25,00 Euro zurück, muss mit Abgaben bis auf 23,34 Euro gerechnet werden.

    Kursverlauf vom 10.05.2010 bis 07.06.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    traderscamp 2021 – Neues vom Börsenspiel: Derivate sind ein wichtiger Teil des traderscamps. Dirk Heß von der Citi erklärt, was man unter diesem Begriff versteht, und gibt einen Überblick über die gängigsten Derivate und ihre Einsatzmöglichkeiten. Dazu kommen Exkurse zu den Themen Hebelwirkung und Risikominimierung. Zum Video