Die Aktie von Check-Point-Software zeigt sich seit ihrem Höchststand vom Mai bei 88,49 $ schwächer und tendiert in einem sauberen Abwärtsimpuls. Das Ende scheint hierbei noch nicht gefunden und somit bleibt die Lage unterhalb des kurzfristigen Abwärtstrends bärisch ausgerichtet. Rücksetzer bis zur Aufwärtstrendlinie seit April 2014 sowie dem dort verlaufenden EMA200 (rote Linie) sollten folglich einkalkuliert werden.

Für alle „Shorties“ wäre dieses Setup bei einem Ausbruch über 85,20 $ passé. Dann müsste man nämlich vielmehr mit einem Angriff auf das Allzeithoch vom Mai bei 88,49 $ rechnen.

CHECK-POINT-hat-das-Korrekturziel-noch-nicht-gefunden-Chartanalyse-Christian-Kämmerer-GodmodeTrader.de-1
Check Point Software