Die Käufer in der Aktie von Check Point Software haben sich zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Im größeren Kontext ist die Erholung der vergangenen zwei Wochen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Im Detail bilden der EMA200, das Hoch bei 79,35 USD und eine mittelfristige Abwärtstrendlinie ein Widerstandsband, welches im ersten Anlauf nur schwer zu überwinden sein dürfte. Ein Rücksetzer an den EMA50 bei 77,40 USD sollte daher einkalkuliert werden. Bricht dieser Marke, wartet bei 74,35 USD eine solide Unterstützung im Markt. Ein Anstieg über die Abwärtstrendlinie würde dagegen Potenzial auf 84,00 USD freisetzen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2015  2016e* 2017e*
Umsatz in Mrd. USD 1,63  1,72  1,82 
Ergebnis je Aktie in USD 4,17  4,46  4,85 
KGV 19  18  16 
Dividende je Aktie in USD - - - 
Dividendenrendite - - -

*e = erwartet

CHECK-POINT-SOFTWARE-Multiplen-Widerstand-erreicht-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Check Point Software Tageschart

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage