Wenn man ein perfektes Beispiel sucht, wo ein bekannter Hedgefondsmanager die Klappe fast durchweg weiter aufreißt als es sein Trading eigentlich hergibt, dann kommt man an Bill Ackman eigentlich nicht vorbei. Auf dem GodmodeTrader, aber noch intensiver auf meinem Guidants-Stream, haben meine Kollegen und ich das Treiben des ehemaligen Börsenstars in den vergangenen Monaten und Jahren regelmäßig kommentiert. Angefangen vom erbitterten Streit mit Carl Icahn bei Herbalife, gefolgt von einem miserablen Timing bei Valeant Pharma, reihten sich auch die jüngsten Fehlkäufe bei Chipotle Mexican Grill und Automatic Data Processing wunderbar in die Reihe an Misstrades ein. Hätte Ackman mit seinem ehemaligen Depotschwergewicht Restaurants Brands (BurgerKing) nicht etwas halbwegs "Solides" im Portfolio, sehe die Bilanz wohl noch erschreckender aus.

Dennoch ist der Vergleichschart mit dem S&P 500 eine Steilvorlage für alle Fans des passiven Investierens. Ackman hat es in einem der größten Bullenmärkte überhaupt geschafft, innerhalb von drei Jahren einen Verlust von 40 % anzuhäufen. Der S&P 500 im Vergleich ist 37 % gestiegen. Ackmans Portfolio kann man hier einsehen.

CHIPOTLE-MEXICAN-GRILL-Ackmans-Grauen-geht-weiter-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Pershing Square Holdings vs. S&P 500 seit Oktober 2014 

Zwar hat sich der Anteil von Chipotle Mexican Grill (CMG) in Ackmans Portfolio von gut 20 % auf gut 10 % halbiert, verkauft hat der Hedgefondsmanager seine Beteiligung bislang aber nicht. Warum, das weiß wohl nur er. Bei CMG jagt ein Gesundheitsskandal den nächsten. Der Ruf der Fast-Food-Kette hat in den letzten Jahren arg gelitten. Die Bewertung des Unternehmens im Hoch war mehr als sportlich. Aktuell erwarten Analysten zwar eine Besserung (siehe Tabelle unten), ein KGV von 30 ist dennoch anspruchsvoll angesichts der unsicheren Lage. Die technische Situation ist zudem brisant.

Heute wurde ein neues Jahrestief markiert. Bleibt eine Stabilisierung um 271,50 USD aus, dürfte das Tief bei 233,82 USD im Langfristchart angesteuert werden. Für ein antizyklisches Manöver sollte man zumindest eine bullische Wochen-, besser noch eine bullische Monatskerze, abwarten.

Ich bin gespannt, wie das aktuelle Desaster für Ackman ausgehen wird. An der Wall Street ist er inzwischen zum Kontraindikator mutiert. Verdenken kann man es den Börsianern nicht.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2016  2017e* 2018e*
Umsatz in Mrd. USD 3,90  4,49  4,89 
Ergebnis je Aktie in USD 1,29  6,70  9,22 
Gewinnwachstum 419,38 % 37,61 %
Dividende je Aktie in USD 0,00  0  0 
Dividendenrendite 0,00 % 0,00 % 0,00 %
KGV 211  41  29 
KUV 2,0  1,7  1,6 
PEG 0,1  0,8 
*e = erwartet
CHIPOTLE-MEXICAN-GRILL-Ackmans-Grauen-geht-weiter-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Chipotle-Mexican-Grill-Aktie (Monatschart)