Citrix Systems ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Application-Server und Portal-Software spezialisiert hat. Die Produkte des weltweit operierenden Konzerns sind dazu entworfen, personalisierten, sicheren und webbasierten Zugang zu einer Reihe von geschäftlichen Informationen von jedem Ort, über jedes Medium und jede Verbindung zu erhalten. Die Informationssysteme können auf Microsoft Windows, UNIX oder auf Web basieren.

Die Citirix-Aktie zeigte sich in diesem Jahr lange in einer guten Verfassung und setzte ihre langfristige Aufwärtsbewegung fort. Am 22. Juli 2020 markierte die Aktie ihr aktuelles Allzeithoch bei 173,56 USD. Am Tag nach diesem Hoch riss der Wert ein Abwärtsgap zwischen 167,05 USD und 160,70 USD.

Einsteigerwissen: Gap

Gaps sind Kurslücken. Eine Aktie eröffnet auf einem deutlich anderen Niveau als dem, auf dem sie am Tag zuvor geschlossen hat. Es gibt mehrere Arten von Gaps: Common Gaps, Breakway Gaps, Runaway Gap und Exhausting Gap. Common Gaps sind die mit Abstand am häufigsten auftretenden Gaps und werden in der Regel innerhalb weniger Tage geschlossen. Die anderen drei Gaparten bleiben längere Zeit offen. Ein Breakaway Gap tritt dabei am Beginn eines neuen Trends oder bei einem Ausbruch auf. Ein Runaway Gap kommt in etwa zur Mitte eines Trends vor. Ein Exhausting Gap deutet auf das Ende eines Trends. Das Abwärtsgap vom 23. Juli 2020 in der Citrix-Aktie ist ein Breakaway Gap. Denn mit diesem Gap wurde eine neue Bewegung, nämlich eine Konsolidierung eingeleitet.

Anschließend kam es zu einem deutlichen Rücksetzer in die Unterstützungszone zwischen 135,05 USD und 130,61 USD. Seit 11. September versucht die Aktie einen kleinen Boden auszubilden. Die Nackenlinie hierfür liegt bei 139,93 USD. Am Freitag näherte sich die Aktie dieser Nackenlinie mit einer langen weißen Kerze an.

Bodenbildung vor Abschluss?

Gelingt der Citrix-Aktie ein stabiler Ausbruch über 139,93 USD, dann wäre ein kleiner Boden vollendet. Anschließend könnte die Aktie Richtung 155,10 EUR oder sogar in das Abwärtsgap vom 23. Juli 2020 ansteigen. Sollte die Aktie allerdings stabil unter 130,51 USD abfallen, dann, würde eine weitere Verkaufswelle in Richtung 115,00 USD drohen. Damit würde der Wert auf den Aufwärtstrend seit Februar 2016 zurückfallen.

Zusätzlich lesenswert:

SIEMENS - Abwärtstrend noch nicht überstanden

AMGEN - Kurzfristig heftig abgestraft

CTS EVENTIM - Das ist jetzt sehr interessant

CITRIX-Boden-deutet-sich-an-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Citrix Systems - Aktie