Lange nicht gesehen und doch wiedererkannt. In der Liste der heute auf Tradegate am aktivsten gehandelten Aktien taucht nach längerer Abstinenz wieder einmal die Clean-Power-Capital-Aktie auf. Das Unternehmen engagiert sich lt. eigenen Aussagen in gleich zwei großen Trendmärkten. Als Investmentgesellschaft fokussiert sie sich auf die Bereiche Gesundheit und erneuerbare Energien und das sorgte Ende des vergangenen Jahres für einen extremen Kurssprung. Wir berichteten:

Zwischen Euphorie und Drama!

Wie in den alten Analysen befürchtet, bergen solche Aktien Chancen, aber auch enorme Risiken. Wie es scheint, habe ich mich absolut zur richtigen Zeit von der Aktie verabschiedet, denn nach der letzten Analyse am 13. Januar kannte der Kurs nur eine Richtung, die nach unten. Im Hoch wurde Clean Power Capital auf Tradegate zu 3,05 EUR gehandelt. Aktuell zahlt man weniger als einen Euro, wobei der Kurs heute schon fast wieder im zweistelligen Prozentbereich nachgibt. Damit summieren sich die Verluste der letzten Wochen auf mittlerweile mehr als 70 %.

Aus diesem Grund wiederhole ich mein Fazit/meine persönliche Meinung, denn an dieser hat sich nichts geändert:

„Sich in einem solchen Segment zu engagieren, ist lukrativ. Bei solchen Schwankungen braucht man keinen Hebel! Ich selbst halte jedoch recht wenig von solchen Aktien, zumindest von der Art, wie viele private Trader in solchen Märkten agieren. Die meisten versuchen sich nämlich nur als "Glücksritter", weil sie wieder nur auf einen Hype blind aufspringen. Leider zeigt meine Erfahrung , dass in solchen Märkten viel "gelogen und betrogen" wird. Ich kann aufgrund der fehlenden Fundamentalanalyse keine Aussage zu Clean Power Capital machen, aber an meiner grundlegenden Erfahrung ändert dies nichts! Hier handelt es sich wohl zudem auch um eine Aktie, die in Übersee nur OTC gehandelt werden kann. Das Risiko ist also enorm. Dessen muss man sich bewusst sein. Eine erfolgreiche Geschäftsbasis kann man um solche Werte meiner Meinung nach nur dann aufbauen, wenn man auf viele Pferde mit einem jeweils überschaubarem Einzelrisiko setzt. Dann wird man in 10 Jahren bestimmt die nächste Apple oder Amazon im Depot haben, aber eben auch viele "Rohrkrepierer"!“

Wie geht es weiter?

Aktuell wird die Aktie verkauft und es gibt noch keinen Anhaltspunkt dafür, dass der Ausverkauf zu Ende ist. Wir bewegen uns bis hin zu ca. 0,60 EUR zwar in einem Unterstützungsbereich, überzeugen können die Bullen jedoch noch nicht. Zudem ist die Volatilität weiterhin sehr hoch und wenn man den Unterstützungsbereich vollständig ausschöpft, haben wir momentan noch Abwärtsrisiken von über 30 %. Dabei ist es natürlich noch nicht einmal eine sichere Sache, dass man im Unterstützungsbereich um 0,60 EUR nach oben abdreht.

Für mich bleibt die Aktie weiterhin ein reiner Zockerwert und damit uninteressant. Nicht zuletzt auch wegen seines Handelsbackgrounds als OTC-Aktie. Persönlich hoffe ich, dass die Aktie heute deshalb auf Tradegate auftaucht, weil sich nun auch der letzte private Trader verabschiedet und sich lieber solideren Aktien zuwendet, wenn auch wahrscheinlich mit großen Schmerzen, angesichts der Verluste in den letzten Wochen. Die Aktie ist und bleibt in allen Bereichen ein heißes Eisen!

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

CLEAN-POWER-CAPITAL-im-Ausverkauf-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Clean Power Capital Corp.