• The Coca-Cola Co. - Kürzel: CCC3 - ISIN: US1912161007
    Börse: NYSE / Kursstand: 52,110 $

Rückblick

In der letzten Chartbesprechung Ende Oktober (COCA COLA - Kommt es doch noch zum Durchbruch?) wurde auf einen möglichen Ausbruch spekuliert. Die Aktie konnte hierauf auch etwas zulegen, doch bei ≈51,50 USD war wieder mal Schluss. Nach einem Rücklauf konnten sich jedoch, vor allem durch die jüngste Rally an den Märkten, Anleger auf der Longseite durchsetzen und den Ausbruch doch meistern. Das erste Ziel bei rund 53,98 USD konnte abgearbeitet werden. Mehr jedoch war bisher nicht drin. Vielmehr folgte ein Pullback auf den nun als Support fungierenden Kursbereich bei 51,50 USD. Könnten jetzt die Bullen wieder angreifen?

Dreifach-Support als Kaufargument

Geht man nach rein technischen Gesichtspunkten, dann ja. Im Kursbereich bei 51-51,50 USD formieren sich gleich drei potenzielle Supports. Neben einer klassischen Horizontalunterstützung liegt hier das 61,80 %-Fiboretracement des Sell-Offs im Frühjahr (60,13 - 36,27 USD) sowie der EMA50 - ein starkes Bollwerk. Wird dieser Kursbereich ab jetzt nicht mehr unterschritten (per Tagesschlusskurs), kann auf einen Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung spekuliert werden. Das CRV (Chance-Risiko-Verhältnis) hierfür ist ideal. Die Ziele auf der Oberseite liegen bei 54,62 USD sowie bei 55,92 USD.

Setzen allerdings weitere Verkäufe ein und 51 USD werden unterschritten, muss ein weiterer Rücklauf durch den Bruch des Supportbereichs eingeplant werden. Zwar liegt im Bereich bei 50 USD und knapp darunter eine weitere starke kumulationstechnische Unterstützung vor (Aufwärtstrendlinie + EMA200), ebenso jedoch gerät die Aktie hier in starker Bedrängnis. Würde auch hier kein Rebound gelingen und auch 48,20 EUR würden fallen, müssten sämtliche Longambitionen endgültig verworfen werden.

Fazit: Durch den Rücklauf in den letzten Wochen besteht bei Coca-Cola eine gute Chance auf einen bullischen Konter. Idealerweise würden weitere Käufe direkt einsetzen. Klappt dies nicht, so würde bei rund 50 USD den Bullen eine zweite Chance gegeben werden. Bei weiteren Verkäufen muss allerdings umgedacht werden und Short wäre das neue Credo.

COCA-COLA-Die-Bullen-sind-wieder-gefragt-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Coca-Cola - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CANCOM - Wann schlagen die Käufer wieder zu? (PLUS-Analyse)

DRÄGERWERK - Anleger haben keine Lust mehr

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.