• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 4,733 €

Nach der Ausbildung einer so genannten Doppel-Bodenformation im Bereich um 2,80 EUR im Frühsommer konnte sich die Aktie in den vergangenen drei Monaten wieder deutlich erholen. Der erste Anlauf der Bullen scheiterte zunächst im Bereich des EMA200 im Tageschart.

Im Anschluss stieg die Aktie dann in den vergangenen Wochen innerhalb einer tendenziell bärisch zu interpretierenden Keilformation weiter an. Ein wichtigeres Charakteristikum dieser Chartformation ist das nachlassende Momentum auf der Oberseite.

Wichtiges Fibo-Level erreicht

In einem kurzen Überschießen auf der Oberseite wurde dann in der vergangenen Woche am 7. September das 61,80 % Retracements der Abwärtswelle aus dem Frühjahr erreicht. Eine ausführliche Erklärung zu den Fibonacci-Levels erhalten Sie hier.

An diesem wichtigen technischen Widerstand war dann aber ganz offensichtlich Feierabend für die Käuferseite wie ein Blick auf den Tageschart unschwer belegt. Heute nun droht die Aktie aus der bärisch zu interpretierenden Keilformation gen Süden hin herauszurutschen.

Ein Tagesschlusskurs unterhalb der viel beachteten gleitenden Durchschnitte EMA200 und EMA0, beide notieren aktuell bei 4,65 EUR (!!), würde ein mittelfristiges Verkaufsignal generieren. In dem Falle wären zunächst Abgaben in den Bereich 4,10-4,30 EUR, danach potenziell bis in den Bereich 3,60-3,80 EUR zu präferieren.

So lange das Hoch aus der vergangenen Woche bei 5,30 EUR nicht wieder per Tagesschluss überwunden wird, ist dies das kurzfristig präferierte Szenario.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren

COMMERZBANK-Aktie-vor-möglichem-Trendwechsel-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank Aktie (Chartanalyse Tageschart)