• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 11,14 €

Mit einem Doppelhoch bei 12,89 Euro verabschiedete sich die jüngste Kaufwelle in der Commerzbank Aktie und die Käufer zogen sich deutlich zurück. Zunächst kein Wunder, schließlich ist die Aktie ab Anfang August ordentlich gestiegen und konnte ausgehend vom Tief bei 10,18 Euro um fast 30% zulegen. Da hatten sich die Käufer durchaus eine kleine Auszeit verdient.

Aus dieser wurde jedoch einiges mehr. Im kurzfristigen Intradaychart (nicht abgebildet) zeigt sich seit dem Hoch ein klarer Abwärtstrend, der sich am Donnerstag letzter Woche noch einmal beschleunigte. Dabei wurde auch das 61iger Retracement der August-Kaufwelle unterschritten und die Käufer ließen zuvor diverse Chancen liegen, dem ersten Impuls von August einen zweiten nach oben folgen zu lassen.

Genau dies mahnt derzeit zur Vorsicht. Erwartet wird in der Aktie zwar auch weiterhin ein nochmaliger Anlauf nach oben in Richtung 12,50 Euro, jedoch sollte es hierfür kurzfristig zu einem kleinen Boden kommen. Solange dieser nicht ausgebildet wurde, bestünde zunächst noch das Risiko weiter nachgebender Kurse, wobei die nächste größere Unterstützung bei 10,66 – 10,30 Euro zu finden ist. Inwiweit die heutige festere Eröffnung und damit verbundene Erholung in der Aktie schon ein erstes Standbein eines solchen kleinen Bodens sein kann, muss abgewartet werden.

COMMERZBANK-Ganz-schwache-Vorstellung-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank