• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,677 €

Am 21. Januar beendete die Aktie eine längere Erholungsphase am Widerstandsbereich bei 5,932 EUR und startete eine Korrekturbewegung. Diese verläuft in einer flach fallenden Handelsspanne, wobei genau drei Monate später am 21. April das vorläufige Ende markiert wurde. Seit diesem Tag geht es nach oben, es läuft eine beschleunigte Rallybewegung. Heute erreicht das Papier die potenzielle Oberkante der Handelsspanne der vergangenen drei Monate.

Zwischenkorrektur einplanen

Ab jetzt könnte es langsam zu Gewinnmitnahmen kommen - direkt oder nach Erreichen des Widerstandsbereichs bei 5,90 - 6,00 EUR. Im besten Fall laufen die Korrekturen oberhalb der gleitenden Durchschnittlinien EMA50 und EMA200 ab, anschließend könnten weitere Angriffe auf die Widerstandszone bei 5,90 - 6,00 EUR folgen.

Bricht die Aktie früher oder später nachhaltig über 6 EUR aus, entstehen mittelfristige Kaufsignale. In diesem Fall könnte eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung 6,83 - 7,08 EUR eingeleitet werden.

Kurzfristig kritischer schaut es unterhalb von 5,09 EUR aus. Dann wird ein Test der Aufwärtstrendlinie bei rund 4,90 EUR möglich. Deren Bruch würde Abgaben bis 4,50 EUR denkbar.

COMMERZBANK-Gewinne-langsam-mitnehmen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank AG Chartanalyse

Auch interessant:

Dieser SMALL CAP steht kurz vor dem Ziel

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!