• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,96 €

Was für ein Drama in der Commerzbank Aktie und das, nachdem sich die Käufer im August so eindrucksvoll zurückmelden konnten. Ein Fehlausbruch unter die mittelfristige Unterstützung bei 10,66 Euro sorgte für eine steile Rally bis auf 12,89 Euro, wo die Aktie mit einem kleinen Doppeltopp eine Korrektur einleitete. Nach den starken Gewinnen zuvor eigentlich eine gute Idee, um Luft für eine weitere Kaufwelle zu holen. Genau dies muss aber durch den steilen Abverkauf der letzten Tage mehr als hinterfragt werden. Im Zuge der Korrektur hat sich auf Stundenebene nicht nur ein dynamischer Abwärtstrend gebildet, sondern auch sämtliche Unterstützungen wurden nach unten durchbrochen. Damit haben die Käufer gleich eine ganze Reihe von Chancen liegengelassen, um dem Augustimpuls einen zweiten nach oben folgen zu lassen.

Halten wir uns ans kurzfristige Bild, könnte es für die Käufer in der Commerzbank Aktie weiter schwierig bleiben. Temporär wäre nach dem Test der unteren Trendkanalbegrenzung zwar eine Erholung möglich, aber von oben drückt ein intakter Abwärtstrend auf die Kurse. Für eine Trendwende müsste die Aktie schon nachhaltig über den Widerstandsbereich um 11,55 Euro klettern. Bis dahin sollten Aufwärtsbewegungen als das gewertet werden, was sie sind: Erholungen im Abwärtstrend mit dem Risiko, dass nach diesen neue Tiefs und weitere Kursverluste bis auf 10,66 – 10,18 Euro folgen.

COMMERZBANK-Intraday-Ein-Scherbenhaufen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank