• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Kursstand: 11,86 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Commerzbank AG - WKN: CBK100 - ISIN: DE000CBK1001 - Kurs: 11,86 € (XETRA)

Im noch recht frühen Montagshandel liefern sich die Adidas, RWE und Commerzbank Aktien ein Kopf an Kopf Rennen um die Krone für den größten Verlierer im DAX. Derzeit hat die Commerzbank Aktie die Nase vorne und kann sich von den anderen beiden Werten zunehmend absetzen. Käufer dürfte dies natürlich wenig freuen, denn mit den heutigen Verlusten setzt sich die Abwärtsbewegung der letzten Tage weiter fort. Im sehr kurzfristigen Bereich (Stundenchart, nicht abgebildet) ist die Verkaufswelle bereits als kleiner Abwärtstrend zu werten und dies ist nicht gerade förderlich für eine Prognose der weiteren Entwicklung. Im Tageschart ließe sich nämlich mit der Rally ab Anfang August ein Aufwärtsimpuls messen, dem eine zweite Kaufwelle folgen sollte. Die Frage ist nur, wie weit wird die kurzfristige Abwärtsbewegung noch reichen?

In diesem Zusammenhang wird es langsam wieder spannend. So dringt die Korrektur aktuell in den bei 11,83 Euro beginnenden Unterstützungsbereich ein. Dieser zieht sich bis ca. 11,15 Euro hin und wäre eine ideale Ausgangsbasis für eine weitere Kaufwelle. Blind in die Aktie einzusteigen, kann jedoch nach hinten losgehen. Insofern sollte das Verhalten in diesem Unterstützungsbereich engmaschig verfolgt werden. Bodenbildungen im Intradaychart könnten hier als erste Buytrigger dienen, wobei das erste größere Ziel bei knapp 13 Euro läge, gefolgt von 13,92 Euro.

Bleibt eine Bodenbildung aber aus und/oder es kommt auf Tagesebene zu einer Toppbildung, droht der Aktie ein Rutsch in Richtung 10,66 – 10,18 Euro.