• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 5,156 €
WERBUNG

Seitwärts und ohne klare Richtung. Das fasst den Verlauf des Wertpapiers seit Sommer letzten Jahres in einem Satz zusammen. Das Kursgeschehen vollzog sich zwischen den Bereichen bei 4,66 EUR und 6 EUR. Während diesem Hin- und Her wurde ein symmetrisches Dreieck ausgebildet. Nach dem fehlgeschlagenen versuchten Ausbruch zu Beginn des Jahres folgte ein starke Verkaufswelle. Diese konnte in dieser Woche aufgehalten werden. Interessanterweise stabilisierte sich das Wertpapier an einer technischen Wendezone, was nun die Chance auf einen Longtrade eröffnet.

Chance auf einen Turnaround-Move

Der Kursverlauf der letzten Tage deutet auf einen Rebound hin. Deshalb würde sich unter CRV-Aspekten ein direkter Einstieg anbieten. Ein erstes Ziel von folgenden Kursgewinnen liegt bei 5,40 EUR. Hier liegt ein horizontaler Widerstand und dazu parallel verläuft der EMA50. Würde es den Bullen gelingen diesen Bereich zu durchbrechen, dürfte es äußerst spannend werden. Denn anschließend würde der über die mittel- bis langfristige Richtung der Aktie entscheidende Kursbereich bei ca. 5,90 EUR in den Mittelpunkt der Anleger geraten.

Dieser Kumulationsbereich hat es in sich: Mehrjährige Abwärtstrendlinie, obere Begrenzungslinie des Dreiecks, EMA200, horizontaler Widerstand und 38,2 %-Retracement der vergangenen dynamischen Abwärtsbewegung (Strecke 8,20 - 4,66 EUR). Mehr geht nicht!

Würde hier ein Durchbruch gelingen, würde das ein unheimlich starkes Kaufsignal auf technischer Basis generieren. Doch bevor dieses Kaufsignal entstehen kann, muss der Wert erst einmal den Weg bis dorthin schaffen.

Denn erweist sich das aktuelle Kaufaufkommen nur als kleine Ruhepause der Bären, kann es ganz schnell weiter nach unten gehen. Unterhalb der 5 EUR-Marke ist das nächste Ziel 4,66 EUR. Aus diesem Grund wäre auch hier ein Stopp gut gesetzt.

COMMERZBANK-Reboundmöglichkeit-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Commerzbank-Aktie