• Commerzbank AG - Kürzel: CBK - ISIN: DE000CBK1001
    Börse: XETRA / Kursstand: 7,779 €
  • UniCredit S.p.A. - Kürzel: CRIN - ISIN: IT0005239360
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,544 €

Die italienische Großbank UniCredit trifft offenbar erste Vorbereitungen für eine mögliche Übernahme der Commerzbank. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, hat UniCredit die Investmentbanken Lazard und JP Morgan als Berater für ein mögliches Übernahmeangebot engagiert.

ANZEIGE

Im Jahr 2005 hatte die UniCredit bereits die HypoVereinsbank (HVB) übernommen. Nach den gescheiterten Verhandlungen mit der Deutschen Bank über einen Zusammenschluss mit der Commerzbank war wiederholt über ein mögliches Übernahmeangebot von UniCredit für die Commerzbank spekuliert worden. Die Arbeitnehmervertreter bei der Commerzbank haben allerdings bereits ihren Widerstand angekündigt. Auch die deutsche Politik könnte ein mögliches Hindernis darstellen. Laut Reuters soll die Investmentbank Lazard, bei der der ehemalige Merkel-Vertraute und Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen arbeitet, skeptische Politiker in Berlin überzeugen.

Die Aktien der Commerzbank können nach dem Reuters-Bericht intraday kräftig zulegen, wie der folgende Chart zeigt.

COMMERZBANK-schießt-nach-oben-Übernahmeangebot-von-UniCredit-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Intraday-Chart der Commerzbank-Aktien (L&S)

Sie interessieren sich für spannende Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!