Commerzbank - ISIN: DE000CBK1001

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7,62 Euro

    WERBUNG

    Der Chef der Commerzbank, Martin Blessing, berichtete gestern auf einer Kapitalmarktkonferenz in New York von einer steigenden Kreditrisikovorsorge. Es sei eine Zunahme der Risiken zu erwarten – so der Vorstandsvorsitzende. Die Commerzbank-Aktie reagiert auf die Äusserungen jedoch kaum. Sie fällt zwar, aber auch nicht deutlicher als das schwache Marktumfeld. Interessant dürfte die kommende Woche jedoch werden. So will die Gewerkschaft Verdi den geplanten Stellenabbau von 6.000 Arbeitsplätzen auf unter 4.000 drücken. Ob sich die Gewerkschaft durchsetzt, wird voraussichtlich am 14. Juni veröffentlicht. Dann endet eine mehrtägige Klausurtagung von Arbeitnehmervertretern mit dem Management. Bis dahin dürfte sich aber auch die Commerzbank-Aktie kaum zu einer nachhaltigen Erholung aufraffen.

    Hinweis: In den Charts (erstellt mit Guidants) finden Sie oben links den Zeitraum sowie die Zeitebene der dargestellten Kurse.

    Stundenkerzen - Commerzbank AG

    Aktuell eine Range zwischen ca. 7,33 bis 8,54 Euro. Nach einem Fall unter 7,90 Euro Anfang Juni fällt die Aktie wie favorisiert (blauer Pfeil der letzten Analyse). Ein Test der 7,50 Euro ist noch zu erwarten für die kommenden Tage. Klar negativ wäre ein Fall auch unter 7,33 mit Ziel 7,00 Euro. Eine erste leichte Entspannung ergibt sich bei einem Anstieg über 7,86 Euro mit Ziel 8,00 Euro. Insgesamt präsentiert sich die Aktie jedoch schwach.

    Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

    Chartanalyst GodmodeTrader.de

    P.S. Für Ihren Börsen-Erfolg empfehle ich Ihnen unsere Online-Seminare. Egal, ob Sie Einsteiger oder Fortgeschrittener sind. Schauen Sie sich das Angebot hier einfach einmal an, sicherlich ist für Sie etwas Passendes dabei.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.