Die Aktie von Compugroup - Anbieter für Software- und Kommunikationslösungen im medizinischen Bereich - springen heute dynamisch über das bisherige Verlaufshoch bei 78,50 EUR an und brechen damit direkt aus einem Konsolidierungsdreieck aus, welches sich in den letzten Wochen knapp unter diesem Hoch gebildet hatte. Damit wurde das im Rahmen von Guidants ProMAX am 24.August vorgestellte Longsetup umgesetzt.


Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!


Bullen könnten sich den Pullback auch einfach sparen

Im übergeordneten Bild liegt das nächste Rallyziel jetzt bei der 61,8 %-Projektion des Anstiegs von Mitte März bis Anfang Mai, die bereits bei 82,30 EUR zu finden ist. An dieser Stelle wäre eine leichte Gegenbewegung im Sinne eines Pullbacks an das alte Hoch bei 78,50 EUR zu erwarten, ehe sich der Aufwärtstrend fortsetzen kann. Aufgrund der aktuellen Stärke ist aber auch der direkte Anstieg über 82,30 EUR und eine Fortsetzung der Kaufwelle bis 83,80 EUR und darüber bereits bis an den mittelfristigen Zielbereich um 86,90 bis 87,80 EUR nicht unwahrscheinlich.

Sollte der Wert dagegen stärker zurücksetzen, hätte eine Korrektur unterhalb von 78,50 EUR zunächst Luft bis 66,40 EUR, ohne dass dies den Fortbestand der Rally gefährden würde. Erst darunter wäre der heutige Ausbruch neutralisiert. Sollte es zu einem derart starken Konter der Bären kommen, wäre entsprechend mit einem anschließenden Abverkauf bis an den Bereich um 70,00 EUR zu rechnen.

COMPUGROUP-Außer-Rand-und-Band-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
CompuGroup Medical Chartanalyse (Tageschart)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage