Vor knapp einer Woche stellte ich Ihnen an dieser Stelle die Compugroup-Aktie näher vor. Der Titel war drauf und dran, wichtige Widerstände aus dem Weg zu räumen, allerdings waren die Kaufsignale noch frisch bzw. mit Blick auf die kurzfristige Abwärtstrendlinie noch gar nicht ausgebildet.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier.


Dies änderte sich aber schnell. Noch am selben Tag schoss der Wert förmlich nach oben und überwand den Abwärtstrend seit Februar. Den Kaufimpuls hat der Titel in den vergangenen Tagen nahezu lehrbuchmäßig auf hohem Niveau auskorrigiert und rutscht auf der Abwärtstrendlinie, die inzwischen als neue Unterstützung fungiert, abwärts. Die Käufer finden nun eine sehr gute Basis vor, die Aufwärtsbewegung seit März fortzusetzen, was zu einem Anstieg in Richtung des Zielkorridors zwischen 69,60 und 69,85 EUR führen kann. Dort müsste man die nächsten Kursmuster auswerten. Tendenziell wäre oberhalb von 70 EUR auch der Weg in Richtung 75 EUR frei.

Stoppabsicherungen sind nun bereits unter dem Ausbruchsniveau bei 60,45 EUR möglich. Auch könnte man die Aufgangsbasis der letzten Aufwärtswelle bei 54,35 EUR als Orientierungspunkt für strategische Absicherungen verwenden. Mittel- bis langfristig bleibt die Kernunterstützung der Aktie bei 46,46 EUR im Wochenchart zu sehen.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mio. EUR 746,00 786,00 850,00
Ergebnis je Aktie in EUR 1,43 1,89 2,17
Gewinnwachstum 32,17 % 14,81 %
KGV 45 34 29
KUV 4,6 4,3 4,0
PEG 1,1 2,0
Dividende je Aktie in EUR 0,50 0,52 0,58
Dividendenrendite 0,78 % 0,81 % 0,91 %
*e = erwartet
COMPUGROUP-Jetzt-aber-oder-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
CompuGroup-Aktie