Compugroup startete im Dezember 2008 nach einem Tief bei 3,01 EUR zu einer langfristigen Aufwärtsbewegung. In mehreren großen und kleinen Kaufwellen kletterte die Aktie bis 24. Januar 2018 auf ein Allzeithoch bei 60,30 EUR.

ANZEIGE

Noch am 24. Januar 2018 setzte aber starker Verkaufsdruck ein. Die Aktie fiel im Tagesverlauf nicht nur unter das Hoch bei 57,92 EUR aus dem November 2017, sondern auch unter das Hoch vom 09. Juni 2017 bei 52,94 EUR zurück. Damit setzte ein Abverkauf ein, der erst auf der Unterstützung bei 42,94 EUR stoppte. Allerdings fiel die Aktie dabei unter ihren langfristigen Aufwärtstrend seit Dezember 2008.

Zuletzt erholte sich die Aktie des eHealth-Unternehmens zwar etwas, die Erholung scheiterte aber am gebrochenen Aufwärtstrend, der aktuell bei 48,32 EUR verläuft.

Damit ist das langfristige Chartbild der Compugroup-Aktie schwer angeschlagen. Sollte sich der Trendbruch nun auch noch mit einem Bruch der Marke bei 42,94 EUR bestätigen, müsste mit Abgaben in Richtung 32,36 und vielleicht sogar 21,36 EUR gerechnet werden. Damit sich das Chartbild wieder deutlich verbessert, müsste die Aktie zumindest über 48,32 EUR ansteigen, also wieder in den gebrochenen Aufwärtstrend zurückkehren. Noch besser wäre ein Anstieg über 52,94 EUR. Dann wäre Platz bis an das Allzeithoch bei 60,30 EUR. Im kurzfristigen Bereich könnte sich aber eine Seitwärtsbewegung unterhalb des gebrochenen Aufwärtstrends und oberhalb der Unterstützung bei 42,94 EUR etablieren.

CompuGroup Medical AG