• Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Börse: XETRA / Kursstand: 74,080 €

Die Continental-Aktie befindet sich in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Trotz der starken Erholung nach dem Tief vom 19. März bei 51,45 EUR hat sich kein mittelfristiger Boden herausgebildet. Die Erholung führte einerseits zu einem Anstieg an eine wichtige Hürde, nämlich einer alten unteren Trendbegrenzung. Andererseits fand diese Erholung in einem bärischen Keil statt. Ein solcher Keil deutet schon während der Erholung auf die Fortsetzung der übergeordneten Abwärtsbewegung hin.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Am 07. Mai notierte die Aktie schon phasenweise unterhalb des Keils, konnte sich aber noch darüber retten. Heute wird der Wert nach aktuellem Stand erstmals komplett unterhalb des Keils, dessen untere Begrenzung heute bei 78,56 EUR liegt, gehandelt.

Allerdings gibt es zwei Wehrmutstropfen. Viele Aktien bildeten in den letzten Wochen solche bärischen Keile aus. Bei kaum einer kam es nach dem Ausbruch zu einer dynamischen Abwärtsbewegung. Der andere Wehrmutstropfen ist, dass die Aktie noch in der Zone zwischen 76,33 und 74,76 EUR notiert. Erst ein dynamischer Rückfall unter diese Zone wäre wohl ein deutlicheres Verkaufssignal.

Angeschlagen, aber noch nicht k.o.

Die Aktie von Continental befindet sich in einer kritischen Situation. Ein weiterer negativer Tag würde vermutlich zu einem Verkaufssignal führen. Dieses Signal könnte zu einer Abwärtsbewegung in Richtung 67,44 EUR bis 66,88 EUR führen. Und falls die Aktie an dem dort liegenden Aufwärtsgap nicht nach oben dreht, würde sogar ein Rückfall auf das Jahrestief drohen. Solle der Wert aber über das bisherige Erholungshoch bei 82,98 EUR ansteigen, dann wäre eine Rally in Richtung 92,40 EUR und vielleicht sogar 110 EUR möglich.

Zusätzlich lesenswert:

S&P 500 - Erste Anzeichen für Topbildung

SAP - Sturzgefahr?

CREDIT SUISSE - Test dieser Unterstützungslinie

CONTINENTAL-Bullen-geraten-ins-Wanken-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Continental