• Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Börse: XETRA / Kursstand: 109,940 €

Seit Dezember herrscht Langeweile bei den Continental-Aktionären, Trader hingegen könnten am wilden Hin und Her verzweifeln. Wir sehen eine trendlose Marktphase, die den wenigsten Teilnehmern Freude bereiten dürfte. Jetzt setzt das Papier wieder am zentralen Support bei 109 - 110 EUR auf. Dort standen bereits im März die Käufer bereit. Wie es weitergeht, ist völlig offen. Besprechen wir mögliche Szenarien und passende Handlungsmöglichkeiten für Trader.

Schwache Muster, aber dennoch Hoffnung?

Die komplette Bewegung seit Dezember könnte als Rounding Top interpretiert werden, also eine mittelfristige Trendwendeformation darstellen. Um diese zu vollenden, muss es aber zwingend zu einem Rückfall unter den Triggerbereich 109 - 110 EUR kommen. Erst dann wird ein bärisches Szenario getriggert.

Short-Positionierungen werden also bei einem signifikanten Rückfall unter 109 EUR interessant, Absicherungen könnten anschließend z.B. oberhalb von 113 erfolgen. Das primäre Ziel wäre ein Test des Supports bei 103,62 EUR. Alles weitere wäre dann eine Zugabe. Geht es auch unter 103, könnte der Wert bis 96 oder 89 EUR fallen.

Auf der anderen Seite könnten hier am zentralen Support bei 109 - 110 EUR eine Wende nach oben stattfinden. Spekulative, antizyklische Käufe könnten hier also ebenfalls eine interessante Option sein. Absicherungen wären hier z.B. unterhalb von 108 - 109 EUR per Tagesschluss möglich. Dreht die Aktie jetzt wieder stark nach oben, wären Erholungen bis 119 - 120 und darüber hinaus 130 - 133 EUR denkbar.

CONTINENTAL-Trommelwirbel-bitte-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Continental AG Aktie

Auch interessant:

CANCOM - Einstiegschance für Mutige?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!