• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.429,78 Pkt

Das Coronavirus drückt weiter auf die Stimmung am deutschen Aktienmarkt. Der DAX fiel auch bis zum frühen Donnerstagnachmittag deutlich und unterschritt zeitweise sogar die Tiefs, die am Mittwochvormittag erreicht wurden. Der DAX notierte dabei vorübergehend mehr als 3,2 Prozent im Minus.

Coronavirus-Der-DAX-fällt-weiter-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chart

Gegenüber dem am 17. Februar 2020 erreichten Allzeithoch bei 13.795,24 Punkten hat der DAX inzwischen mehr als 10 Prozent verloren.

Auch ein Bericht des "Handelsblatt" über mögliche Konjunkturhilfen für die deutsche Wirtschaft kann die Stimmung nicht aufhellen. Wie die Zeitung berichtet, prüft die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm für den Fall, dass die deutsche Wirtschaft durch die neuartige Erkrankung stark getroffen werden sollte.

Es würden "verschiedene Szenarien und Hilfen für die Wirtschaft" geprüft, heißt es unter Berufung auf nicht näher genannte "Regierungskreise". Neben allgemeinen Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur wie Steuersenkungen oder besseren Abschreibungsmöglichkeiten würden auch Hilfen für einzelne Unternehmen geprüft, die besonders vom Virus betroffen sind.

Allerdings sei sich die Bundesregierung darüber im Klaren, dass eine Störung der globalen Wertschöpfungsketten auch mit einem Konjunkturprogramm nicht behoben werden könne, heißt es.

Die Zahl der neuen Coronavirus-Fälle außerhalb Chinas wächst weiter exponentiell. In Deutschland sind inzwischen 27 bestätigte Fälle aufgetreten.

Coronavirus-Der-DAX-fällt-weiter-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

Coronavirus-Der-DAX-fällt-weiter-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort tägliche Tradingideen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!