• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,19690 $

Ziel des CoT-Reports

Der CoT-Report bezieht sich auf die Handelspositionen anzeigepflichtiger Marktteilnehmer in Termingeschäften. Ziel ist es, Transparenz über die Positionen in Form einer Auflistung des Open Interest also aller offenen Future- und Optionenkontrakte, zu schaffen. Jeden Freitag werden dabei die Bestände veröffentlicht, die Dienstagabend nach Handelsschluss existieren. Somit lassen sich für Händler Aussagen über die "Positionierung" großer Marktteilnehmer erahnen. (im Detail: hier)


Die wichtigsten Veränderungen bei den großen Spekulanten in der vergangenen Woche

Die Netto-Longposition der großen Spekulanten im EUR-Future wurde laut den jüngsten Daten zum ersten mal seit gut drei Monaten wieder aufgestockt und zwar um 4.000 Kontrakte, die Gesamtposition der großen Spekulanten beträgt damit laut den jüngsten Daten aktuell etwa 138.000 Kontrakte netto-long. Das Timing war hier nicht verkehrt - EUR/USD kletterte gestern auf den höchsten Stand seit Anfang September, konnte allerdings die 1,20er Marke bislang nicht entscheidend überwinden. Die EUR-Position ist die größte spekulative Position im Währungsbereich.

Die Daten können Sie sich - auch für andere Instrumente wie zum Beispiel Gold - im "Commitment of Traders Report"-Widget in guidants anzeigen lassen.

CoT-Report-Spekulanten-bleiben-bullisch-für-den-EUR-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1

Im britischen Pfund wurde die Netto-Shortposition der großen Spekulanten marginal abgebaut und zwar um etwa 3.000 Kontrakte auf nur noch 17.000 Kontrakte netto-short. Es gibt weiterhin keinen unterzeichneten Brexit-Deal und die zeit läuft langsam aber sicher davon.

CoT-Report-Spekulanten-bleiben-bullisch-für-den-EUR-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2

Der Goldpreis verzeichnete in der abgelaufenen Handelswoche einen heftigen Sell-Off, das gelbe Metall verlor annähernd 100 USD an Wert. Die großen Spekulanten haben hingegen in den vergangenen Wochen und Monaten kaum etwas an der recht großen Netto-Longposition verändert. Die nächsten Daten werden zeigen, ob im jüngsten Sell-Off ein paar Long-Spekulanten die Nerven verloren haben.

CoT-Report-Spekulanten-bleiben-bullisch-für-den-EUR-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-3