Mit der Erholung nach dem Märztief konnte die Aktie rund die Hälfte der Verluste des Crashs wieder einholen, viel weiter kamen die Käufer jedoch nicht. Die Aktie kippte zuletzt am EMA200 nach unten hin ab und notiert seit Wochen auch wieder unterhalb der gleitenden Durchschnittslinie EMA50. Damit ist der Wert Underperformer am Gesamtmarkt. Jetzt notiert er wieder an einer wichtigen Schlüsselstelle im Chart.

Die Bullen brauchen ein Signal

Die Aktie vollzieht gerade den Rücklauf an die Hürde bei 38,70 - 39,00, knapp darüber verläuft auch der EMA50. So lange das Papier unterhalb dieser Widerstände notiert, ist sie uninteressant für Longpositionen. Im bärischen Szenario scheitert sie hier und kippt wieder nach unten in Richtung 32,00 - 32,50 EUR. Unterhalb dieses Supports wäre der Weg frei bis unter 28 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Erst mit einer nachhaltigen Rückkehr über 39,60 EUR entstehen kleine Kaufsignale. Dann könnte eine größere Erholung zum EMA200 bei 43,95 und zum Widerstandsbereich bei 44,30 - 45,34 EUR starten. Erst Ein nachhaltiger Ausbruch über diese Hürden würde größere, mittelfristige Kaufsignale erzeugen.

Auch interessant:

SDAX-Wert vor Kaufsignal?!

CTS-EVENTIM-Attraktive-Tradingchancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
CTS EVENTIM AG Aktie