• Daimler AG - Kürzel: DAI - ISIN: DE0007100000
    Börse: XETRA / Kursstand: 40,990 €

Daimler erzielt im 2. Quartal einen Umsatz von €30,18 Mrd (VJ: €42,65 Mrd), ein Ebit von -€1,68 Mrd (VJ: -€1,56 Mrd) und einen Nettoverlust von €1,91 Mrd (VJ: -€1,24 Mrd). Im Ausblick auf 2020 rechnet das Management mit einem geringeren Absatz als im Vorjahr.

Quelle: Guidants News

Die Zahlen sind wie erwartet auf den ersten Blick kein Augenschmaus, doch dies war aufgrund der Coronakrise vorhersehbar. Was heute jedoch Anleger zum Kauf veranlasst ist der Ausblick, den der DAX-Konzern abgibt. Durch erste Anzeichen einer Absatzerhöhung und neuen Effizienz-und Sparmaßnahmen wurde die vorsichtige Jahresprognose bestätigt, was Marktteilnehmer bereits zufrieden stimmt.

Kann der Wert die heutige Kursgewinne gehalten, könnte es in den nächsten Wochen für den Aktienkurs weiter bergauf gehen.

Langfristiges Kaufsignal im Bereich des Möglichen

Klingt verwunderlich, aber aus technischer Sicht scheint dies wieder möglich. Können Marktteilnehmern den positiven Newsflow nutzen und die Aktie weiter gen Norden schieben, so liegt nach dem Widerstand bei 44,55 EUR die Abwärtstrendlinie seit Januar 2018. Würde tatsächlich hier der Durchbruch gelingen, könnte ein bedeutsames Kaufsignal entstehen und sich ein Trendwechsel vollziehen. Doch dafür müssen die Käufer jetzt dranbleiben. Grund dafür haben sie aus technischer Perspektive, denn durch die heutigen Kursgewinne wurde endgültig der EMA200 zurückerobert und die Barriere bei 40,31 EUR gebrochen, weshalb diese nun als Support fungieren. Ingesamt liegt daher das Momemtum auf Seiten longorientierter Anleger, diese müssen es jetzt nur nutzen.

Denn fällt der Anteilsschein des Autobauers wieder zurück und die heutigen Aufschläge werden abverkauft, so würde dies zunächst einen Fehlausbruch sprechen. In der Folge muss mit einem Test der EMAs und der Unterstützung bei 34,29 EUR gerechnet werden.

Tiefere Kurse sollten nun unter keinen Umständen mehr erreicht werden, ansonsten würde der Rückfall bis 30,85 EUR drohen und ein Verkaufssignal entstehen. Doch dieser Fall gilt nun als eher unwahrscheinlich.

DAIMLER-Die-Bullen-sind-zurück-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Daimler - Aktie

Weitere interessante Artikel:

TESLA - Befeuern die Zahlen die Rally weiter?

SNAP - Guter Umsatz aber schlechte Nutzerzahlen

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.