• AUD/USD - Kürzel: AUD/USD - ISIN: XC000A0E4TC6
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,70881 $

Im Wochenverlauf kamen Gerüchte auf, das China angeblich ein Einfuhrverbot für australische Kohle nach China plant. Verschiedene Quellen berichteten, dass staatlich kontrollierte chinesische Kraftwerke und Stahlhersteller einen Hinweis erhalten haben sollen, keine australische Kohle mehr zu kaufen. Die australische Kohleindustrie ist rund 8,5 Mrd. EUR schwer und würde von einem chinesischen Einfuhrverbot extrem hart getroffen. Dies sorgte im Wochenverlauf für massive Verunsicherung in Australien und schickte den "Aussie Dollar" auf Talfahrt.

Einsteigerwissen: Australien und China

Die australische Wirtschaft ist sehr exportorientiert und ein Großteil der australischen Exporte geht nach China. Bei den Exporten handelt es sich größtenteils um Rohstoffe wie Erz und Kohle. Ein Einfuhrverbot für australische Rohstoffe in China wäre somit eine Katastrophe für die australische Wirtschaft und setzt der australischen Währung entsprechend zu.

AUD/USD unter Druck

Der australische Dollar befindet sich gegenüber dem US-Dollar in einem intakten Abwärtstrend im Tageschart. Ausgehend von dieser Trendlinie hat das Währungspaar im Wochenverlauf ordentlich Abwärtsdruck bekommen.

Diese Abwärtswelle könnte sich in den kommenden Tagen und Wochen in den Bereich des EMA200 im Tageschart ausdehnen. Für die Longseite wird das Paar erst bei einem Bruch des Abwärtstrends interessant.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren

Das-FX-Paar-der-Woche-China-sorgt-für-Verunsicherung-Down-Under-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
AUDUSD (Chartanalyse Tageschart)