• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13335 $

Das Währungspaar bestätigte eindrucksvoll die bullische Einschätzung aus der Vorwoche ("Das "FX-Paar der Woche" - Aller guten Dinge sind drei") und legte im Wochenverlauf weiter kräftig zu. Gestern stieg das Währungspaar den 9. Handelstag in Folge. Auf die Wahrscheinlichkeit einer solchen Kursrally der europäischen Einheitswährung wurde im Übrigen bereits Ende April verwiesen.

Wie ist die charttechnische Situation einzustufen?

Das Märzhoch lag im Bereich 1,1498 USD - marginal unterhalb der 1,15er Marke. Dieses Level dürfte in den kommenden Wochen durchaus noch angesteuert werden. Es ist allerdings eher unwahrscheinlich, dass die aktuelle Rallyphase ohne Konsolidierung direkt weiter Richtung 1,15 fortgesetzt werden kann.

Hier ist in den kommenden Tagen eher eine Konsolidierungsphase Richtung 1,1180/1,1200 USD einzukalkulieren. Auf aktuellem Niveau ist der EURUSD unter CRV-Aspekten kein Kauf mehr, für einen Einstieg auf der Longseite sollte zumindest ein Rücksetzer Richtung 1,1200 USD abgewartet werden.

Die Shortseite kommt auf Grund des kräftigen Momentums der aktuellen Welle nicht in Frage. In gut einer Stunde kommen die nächsten Impulse aus Übersee: Der US-Arbeitsmarktbericht steht an.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren

Das-FX-Paar-der-Woche-Der-nächste-Rallyschub-im-Euro-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EURUSD Chartanalyse 1D Chart