• EUR/CAD - Kürzel: EUR/CAD - ISIN: EU0009654664
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,55048 $

Wochenchart

Der zweijährige Abwärtstrend im Währungspaar wurde im Frühjahr im Rahmen des Corona-Ausverkaufs und dem Crash der Rohölpreise (CAD-Korrelation) dynamisch gen Norden hin aufgelöst. In den vergangenen Monaten wurde diese Bewegung dann konsolidiert. Wie ist das kurzfristige Bild einzustufen?

Das-FX-Paar-der-Woche-Hier-könnte-was-gehen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EURCAD Chartanalyse Wochenchart

Tageschart

Die Rallybewegung vom Frühjahr wurde im Anschluss zu 50 % korrigiert. Dieses (Fibonacci-) Retracement-Level war in den vergangenen Wochen die entscheidende Unterstützung auf der Unterseite. Zu Wochenbeginn wurde die Handelsspanne der vergangenen Wochen dann mit einem dynamischen Ausbruch über die 1,54 CAD Marke gen Norden hin aufgelöst.

Dieses Ausbruchs Level wurde gestern dann in einem Pullback erfolgreich getestet und könnte nun die Basis für die nächste Kaufwelle Richtung 1,60 CAD werden.

Solange das Paar nicht wieder unter 1,54 CAD per Tagesschluss abrustcht, ist der Weg des geringsten Widerstands hier in den kommenden Tagen und Wochen tendenziell weiter aufwärts. Unterhalb von 1,54 CAD müsste hingegen mit einem erneuten Rutsch in die jüngste Konsolidierungszone gerechnet werden.

Unabhängig, sicher und auf Wunsch bei mehreren Brokern gleichzeitig traden. Funktioniert. Via Guidants. Zur Trading-Plattform

Das-FX-Paar-der-Woche-Hier-könnte-was-gehen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-2
EURCAD Chartanalyse Tageschart