• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1181 $
  • GBP/JPY - Kürzel: GBP/JPY - ISIN: GB0002893930
    Börse: FOREX / Kursstand: 137,5310 ¥

Die Kommentare der Fed-Chefin am vergangenen Freitag auf dem Symposium der US-Notenbank in Jackson Hole im Bundesstaat Wyoming inmitten der amerikanischen Rocky Mountains haben dem US-Dollar wieder neues Leben eingehaucht, speziell USD/JPY konnte im Wochenverlauf kräftig zulegen, bis es dann nach schwachen US-Makrodaten gestern Nachmittag (ISM Manufacturing Index) einen ersten kleinen Dämpfer gab.

WERBUNG

GBP/USD konnte gegen den allgemeinen USD-Trend ebenfalls profitieren. Im Gegensatz zu den USA kamen die Daten für das produzierende Gewerbe über den Erwartungen in Großbritannien. Die "Brexit"-Befürchtungen eines konjunkturellen Abschwungs in Großbritannien haben sich somit bisher noch nicht bestätigt. Bislang ist das Land aber auch noch nicht aus der EU ausgetreten.

Nichtsdestotrotz sorgten die Bewegungen im USD/JPY und im GBP/USD dafür, dass der Drachen (Spitzname GBP/JPY) wieder in den Steigflug übergegangen ist im Wochenverlauf: Ausgehend vom Wochenbeginn konnte das Paar zwischenzeitlich deutlich mehr als 400 Pips zulegen bis auf 138,00 JPY.

Im Stundenchart zeichnet sich nun jedoch ein tieferes Zwischenhoch ab. Dementsprechend muss nach der 400-Pips-Rally in den kommenden Handelsstunden und -tagen tendenziell mit einer technischen (Abwärts-) Korrektur gerechnet werden. Im Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts scheint bereits eine Menge eingepreist worden zu sein.Ein ideales Korrekturziel wäre der Bereich um 136,00 JPY. Auf diesem Level befindet sich ein kurzfristiger Aufwärtstrend sowie eine Horizontalunterstützung.

Ausgehend von dieser Marke wäre dann aus technischer Sicht wieder mit verstärkter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Ein Stundenschlusskurs oberhalb von 138,00 JPY negiert dieses kurzfristige Korrekturszenario. in dem Falle wäre eine direkte Fortsetzung der Rally zu erwarten.

Das-FX-Paar-der-Woche-Janet-lässt-den-Drachen-steigen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
1H Chart GBP/JPY