• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.014,06 Pkt
  • EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,1772 $
ANZEIGE

Am Donnerstag findet immer mein wöchentliches Tradingservice Tradingwebinar statt.
1x im Monat, nämlich dem 1. Donnerstag im Monat kann man sich auch für kleines Geld einmalig einkaufen.
Diese Woche war es wieder besonders interessant. Denn nachdem ich 1 Stunde über den DAX und die
DAX Chancen in Bezug auf das Ziel 11940 gesprochen hatte, kamen wir auf EURUSD zu sprechen.
Vor dem Hintergrund, dass ich zuletzt einen schönen EURUSD LONG Trade von 1,1325 bis 1,165  durchgezogen hatte
waren aller erwartungsfroh. Das baut immer enormen Druck auf, das kann ich Ihnen versichern.
Doch so ist das schon seit 1.10.2002, genau, in diesem Jahr werde ich 15-jähriges Tradingjubiläum haben.
Also gut, ich sah etwas am Mittwoch Abend bei EURUSD, eine "Hammer"-Kerze auf der Unterstützung 1,1675.

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

Es kann hierbei lohnenswert sein, sich über LONG Trades Gedanken zu machen.
Mein 1. Vorschlag war also am Donnerstag im Webinar, dass man EURUSD 1,1723 kauft
und den Stop etwas unter 1,1675 platziert und zumindest auf 1,182 abzielt.

Das sah dann zunächst so aus:

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Hier kam im Webinar sofort ein Einwand, dass das Verhältnis Ziel zu Stop nicht sehr ansprechend ist, es wurde
gefragt, ob man nicht einen engeren Stop verwenden könne.
In der Tat, wenn man bedenkt, dass man dann, wenn man gewinnt, auch viel gewinnen muss, so sollte das
Verhältnis von Zielentfernung zu Stopentfernung nahe dem Faktor 2,0 sein.
Ok, ich überlegte kurz und sagte sinngemäß: "Da es oft so ist, dass die Lunte einer Hammerkerze nicht mehr unterschritten wird,
sollte hier auch ein Stop von 1,169 ausreichend sein (6 pips unter dem Tief des Hammers).

In dem Fall sah der Plan aus Sicht des Chance Risiko Verhältnisses (CRV) schon weitaus besser aus,
denn die Chance beträgt nun ca. 100 pips und das Risiko ca. 30 pips.

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

Gegen 12 Uhr, also zum Ende des Webinars, war EURUSD unter 1,172, aber über 1,1696, die typische Verunsicherung setzte ein
und Fragen kamen auf wie: "Warum fällt EURUSD jetzt?" Ja, wenn ich das wüsste! ;-)
Wichtig war hier nur, dass es keine neuen Tiefs gab. "Alles ok, weitermachen!"

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-4

Nun ja, die Lage verbesserte sich dann am Nachmittag wieder und am Abend stand bei EURUSD eine 2. Hammerkerze da,
die nun erst recht einen kommenden Anstiegstag nahelegte.
siehe Lage am Donnerstag Abend>>

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-5

Am Freitag kam es dann zum erfolgreichen Abschluss.
Der Webinarplan: KAUFE 1,1723 mit ZIEL 1,182 setzte sich auch in der Realität durch.
Das Ziel 1,182 wurde erreicht und der Trade konnte beendet werden.

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-6

Im selben Webinar ging es auch um ein DAX Setup, eine DAX SHORT Chance.
Wie war die Lage am Donnerstag um 11 Uhr?
Der DAX war im Abwärtstrend, durchbohrte 12185, der "seidene Faden" für Restchancen der Bullen war gerissen.
Der DAX rutschte im laufenden Webinar am Donnerstag Vormittag auch unter die letzte Bastion 12090 weg und bildete danach eine bärische Flagge.

Ich stellte prompt den DAX SHORT Plan auf:
SHORT Limit DAX 12090/12080 
Ziel: DAX 11940 
Stop: DAX 12140 

Wichtig dabei war mir auch, darauf zu verweisen, dass es ähnlich laufen müsste wie einige Stunden zuvor, als es nach einem Durchbruch
durch 12185 anschließend auch nur zu einem Zwischenanstieg und dann zu neuen Tiefs kam. Die Teilnehmer konnten das über Guidants gut
verfolgen (denn der Chart wurde LIVE taktend für alle zur Verfügung gestellt, ein tolles Feature des Service).

Das sah bei einem DAX Stand von 12057 so aus>

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-7

Einige Stunden später hatte der DAX sein Ziel bei 11940 erreicht

(+150 Punkte/ Gewinnfaktor +3,0  [+150/-50] ,
ohne zuvor über 12100 zu steigen.

Das sah dann so aus>

DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-8

Soweit ein Teileinblick in meine Arbeitswoche. Es ist klar, dass es nicht immer so rund läuft,
Verluste gehören dazu, was ok ist, wenn die Gewinne höher ausfallen.

DAX, was noch?

  • Der DAX fiel -1000 Punkte vom Jahreshoch (12950 > 11950)!
  • Der DAX steht bei ca. 12000.
  • Das bedeutet. 2x rund! BIG BÄNKER mögen runde Zahlen!
  • Zudem wurde der EMA200 (rot) des Tageskerzencharts bei 11941 erreicht.
  • Ich finde das erreichte Korrekturniveau erstmals seit 1. Mai ansatzweise interessant.

Wie es im DAX und bei EURUSD im August und bis zum Jahresschluss weitergeht, erkläre ich ab Sonntag Nachmittag
in meinen Tradingservices.
In der Summe zu finden
sind diese Tradingservices im allumfassenden Gesamtpaket "Graefe XXL".

Bei "Graefe XXL" geht es am Sonntag Nachmittag auch um eine aktuelle Auflistung aller DAX Aktienchancen für die 2. Jahreshälfte,
denn ACHTUNG (!!), der DAX hat nun erstmals seit 1. Mai innerhalb des laufenden "sell in may" Zyklus einen Korrekturfortschritt erreicht, der zumindest einem aller Jahre des laufenden Jahrtausends entspricht.

Leserfrage: Als Abonennt vom "CFD-Index-Trader" gab es am 06.08. Post: 'Trading ab 7. August: DAX, andere Indizes, Währungspaare!',
leider ohne Einzel-Aktien. Die Aktien wurden mir dann in einer separaten Post als Upgrade für Gräfe XXL angeboten.

Frage: Hätte ich die Aktien-Info auch als Abonennt von "GOST" bekommen ? oder gab es diese Info nur für "OSZ"-Abonennten ?

Antwort Rocco Gräfe:

  • Sobald Aktien im Spiel sind, ist es naturgemäß erstmal eine Sache für den "KnockOut Trader" Service.
    Darin wiederum ist es sogar so, dass ich dem Unterservice "KnockOut Trader GOST" die meisten Aktien zuordne, um die im Gegensatz dazu geringere Indexanalyse- und Indextradingfrequenz auszugleichen.
  • Generell ist es so, dass ich die höchstspekulativen Chancen eher dem Service bzw. Depot "KnockOut Trader, OSZ" zuordne.
  • Dem Service/ Depot "KnockOut Trader, GOST" ordne ich gern die unaufgeregteren Chancen mit länger laufendem Zeithorizont zu.
  • Im Depot "KnockOut Trader, GOST" gebe ich auch mehr Spielraum, also weiter entfernte Stops, trade also mit geringerem Hebel als im Depot "KnockOut Trader OSZ".
DAX-1000-Punkte-vom-Jahreshoch-BIG-BÄNKER-mögen-runde-Zahlen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-9
DAX Chartanalyse - Tageskerzenchart mit EMA200 (rot)/ -1000 Punkten seit dem Hoch!

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

TIP: Kommen Sie in meinen ausgezeichneten GUIDANTS Expertendesktop,
der 1. Schritt zum kostenlosen Kennenlernen meiner Arbeit!

(mehr als 16700 Follower)

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu DAX

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
CY9USF 12.754,60 Pkt. 12.754,60 Pkt. 4,33 4,34 30,30 open end
CY9ACT 12.340,00 Pkt. 12.340,00 Pkt. 8,52 8,53 15,43 15.12.2017
CY6HWZ 11.000,00 Pkt. 11.000,00 Pkt. 21,86 21,87 6,02 15.12.2017
CY4LFW 14.057,40 Pkt. 14.057,40 Pkt. 8,95 8,96 14,78 open end
CY5LJP 13.790,00 Pkt. 13.790,00 Pkt. 6,29 6,30 21,08 open end
CY4P5H 13.477,60 Pkt. 13.477,60 Pkt. 3,21 3,22 41,44 open end