Bei dieser Aktie wurde noch im April ein neues Rallyhoch erreicht, ehe die Korrektur startete, die den Wert bislang im Griff hatte und jetzt in ein weiteres interessantes Long-Setup mündet: Ausgehend vom Rallyhoch war die Aktie zunächst in einer bullischen Flagge an eine wichtige Unterstützung zurückgesetzt, die von der Käuferseite klar verteidigt wurde. Seither bewegt sich der Wert in einem bullischen, ansteigenden Dreieck knapp unter einer kurzfristigen Hürde seitwärts. Gestern wurde dieser charttechnische Deckel fast schon gesprengt.

HEIDELBERGCEMENT vor Ausbruchssignal

Mit der Aktie von HeidelbergCement muss man aktuell etwas Geduld haben, schließlich versucht der Wert gerade, sich über den Hochs des Jahres 2019 festzusetzen und den langfristigen Widerstand bei 81,70 EUR zu überwinden.

Doch die Beendigung der Korrekturphase noch vor der Unterstützung bei 70,02 EUR und der Bruch zahlreicher kurzfristiger Abwärtstrendlinien haben in den letzten Tagen einen bullischen Trendlinienfächer und zudem auch ein ansteigendes Dreieck entstehen lassen, das für weitere Zugewinne spricht.

Zwei Widerstände als Longtrigger

Auf der Oberseite sind zwei Hürden relevant: Die Spitze des Dreiecks bei 75,88 USD und der Widerstand bei 76,34 EUR. Darüber wäre ein Kaufsignal aktiv und mit einem Angriff auf das Rallyhoch bei 81,04 und den Widerstand bei 81,70 EUR zu rechnen. Sollte die Aktie auch über diese Hürde ausbrechen, wäre ein mittelfristiger Anstieg bis 85,56 EUR denkbar.

Kurzfristig wäre erst unter 72,90 EUR eine Korrektur bis 70,02 EUR zu erwarten. Dort sollten die Bullen aber auch wieder aktiv werden. Ein Bruch der Marke hätte dagegen ein weitreichendes Verkaufssignal mit einem ersten Ziel bei 65,00 EUR zur Folge.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000JJ680W4 an mit einem moderaten Hebel von 5,02, KO-Schwelle 63,00 EUR, Basis 59,91 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Eine etwas spekulativere Variante wäre die ISIN DE000TT6B6D8 mit einem Hebel von 8,01, KO-Schwelle 68,92 EUR, Basis 65,64 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

DAX-Aktie-mit-aussichtsreichem-Trendwende-Setup-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
HeidelbergCement Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.