• MTU Aero Engines AG - WKN: A0D9PT - ISIN: DE000A0D9PT0 - Kurs: 166,400 € (XETRA)
  • Open End Turbo Put Optionsschein auf MTU Aero Engines - WKN: JA51GA - ISIN: DE000JA51GA6 - Kurs: 3,030 € (J.P. Morgan)
  • Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf MTU Aero Engines - WKN: SN3VGG - ISIN: DE000SN3VGG6 - Kurs: 2,090 € (Société Générale)

Das Jahr begann durchaus verheißungsvoll für diese Aktie, auch der Ukraine-Krieg konnte dem Papier außer kurzer Unruhe nicht viel anhaben. Erst Anfang April kippte der Aktienkurs zurück, ein moderater Abwärtstrend wurde gestartet. Zuletzt gab es dabei sehr unschöne Signale: Alle Erholungsversuche scheiterten an der gleitenden Durchschnittslinie EMA50. Das Versagen der Käufer am EMA50 rächt sich in dieser Woche mit einem druckvollen Abverkauf. Mit dem Auflösen der fast dreiwöchigen Stabilisierungsbewegung nach unten hin könnten jetzt Spekulationen auf fallende Kurse attraktiv werden.

Auf Kursrutsch vorbereiten?

Der Rückfall unter die Jahrestiefs und die Pullbacklinie (dick grün) erzeugt heute im frühen Handel Verkaufssignale. Damit könnten sich jetzt oder bei Erholungen bis 170 - 172 EUR Short-Positionierungen anbieten, um auf eine Fortsetzung des Abwärtstrends seit April zu wetten. Abwärtsziele lägen zunächst bei rund 154 und darunter später bei 142 - 144 und 129 - 130 EUR.

Absicherungen von Short-Positionen könnten ab jetzt z.B. oberhalb von 175 (kurzfristig) oder 183 (mittelfristig) gesetzt werden. Mit einem nachhaltigen Anstieg über 183 EUR wären die Bären zunächst ausgebremst. Dann kommen größere Erholungen in Richtung 200 oder sogar zurück zu den Hochs bei 220 - 225 EUR ins Gespräch.

Fazit: Das kurzfristige Setup ist sehr interessant und konstruktiv - im Sinne der Bären. Sofern jetzt kein schnelles bullisches Reversal erfolgt, dürfte mit dem heutigen Kurseinbruch ein Verkaufssignal ausgelöst werden, welches noch viele Wochen wirken könnte.

Auch interessant:

ITM POWER - Ist die spekulative Wasserstoffaktie auf diesem Niveau eine Sünde wert?

Für mein DAX-Trading nutze ich fast nur noch Guidants. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Bei meinem Broker Consors habe ich jeden Monat Freetrade-Aktionen, den DAX handele ich ohne Gebühren.

Im eigenen Trading-Desktop habe ich alle Orderwidgets individuell vordefiniert und platziert, um im Sekundenhandel die Orders blitzschnell aufzugeben. Die daneben angeordneten Realtime-Intradaycharts der Indizes verschaffen mir dazu einen perfekten Marktüberblick für mein Daytrading. Jetzt Trading über Guidants testen!


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000JA51GA6 an mit einem moderaten Hebel von 5,89, KO-Schwelle 194,182 EUR, Basis 194,182 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000SN3VGG6 mit einem höheren Hebel von 7,96, KO-Schwelle 184,721 EUR, Basis 184,721 EUR, Laufzeit Open End, Emittent Societe Generale.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.