• Beiersdorf AG - Kürzel: BEI - ISIN: DE0005200000
    Börse: XETRA / Kursstand: 99,680 €

Vom Crash im März erholte sich die Aktie zunächst sehr dynamisch und pendelte sich anschließend seitwärts ein. Mit dieser trendlosen Seitwärtsphase hinkte das Papier anderen DAX-Werten in der Performance nach und konnte erst Anfang Juni mit einem neuen Rallyschub wieder aufschließen. Die Käufer zogen das Papier bis an einen markanten Widerstandsbereich nach oben, der im Februar der Trigger für die Bären war und das Verkaufssignal lieferte. Nun stellt dieser Preisbereich den Trigger für die Bullen und weitere Kaufsignale dar. Zunächst stehen dort die Verkäufer bereit, Ausbruchstrader können sich jedoch auf die Lauer legen.

Ausbruch abwarten oder direkt einsteigen?

Zunächst scheinen die Bären im Vorteil zu sein, die Beiersdorf-Aktie prallt erneut am zentralen Widerstandsbereich bei 101 - 102 EUR nach unten hin ab. Erst wenn dieser Preisbereich nachhaltig überwunden wird, entstehen neue Kaufsignale. Dann könnten auch prozyklische Longeinstiege interessant werden. Eine Aufwärtswelle bis 107,70 - 108,20 und später zu Allzeithoch bei 117,25 EUR könnte in der Folge eingeleitet werden.

Ein Einstieg vor einem Ausbruch über 102 EUR ist um einiges riskanter, da die Bären die zentrale Hürde bislang tapfer verteidigen und ebenfalls ihr Glück versuchen könnten. Sehr spekulativ wären demnach Longeinstiege beim laufenden Rücksetzer im Bereich bei 97 - 99 EUR, wo auch die beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 als zentrale Unterstützungselemente verlaufen. Dafür würde ein naher Stop Loss hier ein besseres CRV bieten.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Absicherungen per Stop-Loss könnten unterhalb von 95,00 - 95,30 EUR per Tagesschluss gesetzt werden. Rutscht die Aktie nachhaltig unter 95 EUR zurück, entstehen Verkaufssignale. Dann drohen Abgaben bis 88 - 89 und ggf. noch tiefer.

Auch interessant:

EBAY - Bullen versuchen sich

DAX-Aktie-vor-neuem-Rallyschub-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Beiersdorf AG Aktie