• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.146,74 Pkt

Der heutige Leitzinstermin ist für meine Interpretation wichtiger als der morgige der EZB. Largade wird das Konzept Draghis nicht auf halber Strecke abbrechen. Für den europäischen Aktienmarkt ist der Termin am Sonntag wichtiger als für den US Markt! Wenn Trump wieder losschlagen sollte, - keiner erwartet das. Viele gehen von einer erneuten Verschiebung der Strafzölle aus -, dann würde das die Märkte wieder einknicken lassen. Die asiatischen und europäischen mehr als die US, weil sie mehr davon betroffen sind. Wenngleich auch indirekt. Man muss Eines wissen: Wenn Trump erneut verschiebt, dann war es das mit seinem "Art of Deal". Der "Art of Deal" ist es nicht, selbst einzulenken. Das würde er aber damit aber tun.

Während man für die US Indizes seit heute etwas mehr Sicherheit hat, hat man das für den DAX erst nach dem Wochenende. Es gilt kurzfristig empfindliche Rücksetzer nach dem Wochenende einzukalkulieren, wenn man positioniert ist! Der Punkt ist aber der, dass eine eingestreute scharfe Korrektur die mittelfristigen bullischen Chartbilder nicht zerstören würde.

Die Zielzone liegt im DAX unverändert bei 13.520 bis 13.637 Punkten.

DAX-Anpassung-der-Prognoseskizze-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX

Hier schonmal ein Blick auf das Big Picture.

In 2020 steht eine weitere Erholung in Richtung 14.300-14.500 Punkten auf der Agenda.

DAX-Anpassung-der-Prognoseskizze-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX