Gestern Abend kam dann doch alles fast wie erwartet: Die US-Notenbank startet das Tapering und die Börsen werten diesen Schritt wie gute Wirtschaftsdaten und steigen. Im Bullenmarkt speziell an der Wall Street neigen die gut gelaunten Investoren zu einer selektiven Wahrnehmung, die lediglich die eigene Grundhaltung bestätigt. Daher wurde gestern Abend auch das kleine Detail überhört, dass die Fed ihre Inflationseinschätzung leicht nach oben angepasst hat. Ob dies eventuell schon eine Indikation dafür ist, dass die Zinsen früher angehoben werden könnten, interessierte keinen.

Der Deutsche Aktienindex dürfte mit diesem Rückenwind aus der Geldpolitik heute eine neue Bestmarke setzen. Auch in diesem Jahr deutet sich damit schon am vierten Handelstag wieder ein saisonal starker Börsenmonat November an, die Jahresendrally ist in vollem Gang.

Was das Thema Inflation angeht, verfolgen die Anleger gerade die Strategie, die schwachen und von Margendruck betroffenen Unternehmen auszusieben, aber nicht ein großes Fass am Gesamtmarkt deswegen aufzumachen. Auch weil die Mehrheit der Unternehmen mit der aktuellen Situation überdurchschnittlich und überraschend gut klarkommt, wie die laufende Berichtssaison zeigt. Gleichzeitig wird das Argument der vorübergehenden Inflation untermauert durch einen Ölpreis, der eine Trendwendeformation ausgebildet hat und wieder fällt.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die „push notifications“!

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.cmcmarkets.com. Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.