• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.228,68 Pkt
  • BASF SE - Kürzel: BAS - ISIN: DE000BASF111
    Börse: XETRA / Kursstand: 91,980 €
ANZEIGE

Der DAX steigt auf ein neues Jahreshoch 2017, während seine Pendants in den USA, Dow Jones und S&P 500 Index, derzeit doch einige Punkte unterhalb ihrer Jahreshochs notieren. Allerdings steht der DAX intraday an der seit Januar steigenden deckelnden Widerstandslinie. Aufgrund der Dynamik des Anstiegs zuletzt und des heutigen Eröffnungs GapUps muß man sich die Frage stellen, ob es dem Index in der nächsten Zeit vielleicht sogar gelingen sollte, direkt weiter über besagte Trendlinie anzusteigen. Kurzfristige Trader müssen selbst entscheiden, ob sie diese Trendlinie shorten oder aber den Ausbruch long traden.

Von den deutschen Indizes ist der DAX bärenstark, - was für eine schönes passendes Wort -, MDAX, SDAX stehen auf der Stelle, der TecDAX reizt es nach oben aus.

DAX (12.221,09 0,59 %)
MDAX Performance-Index (23.627,610,20 %)
SDAX Performance-Index (10.046,55-0,11 %)
TecDAX Performance-Index (2.029,890,50 %)

Der Große sehr stark, die anderen kleineren stagnieren. Sollte ich mich wegen der Nutzung des Begriffs "bärenstark" im Titel dieser Meldung einer psychologischen Untersuchung unterziehen ? ;-)

DAX-Bärenstark-hängt-intraday-jetzt-aber-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX
DAX-Bärenstark-hängt-intraday-jetzt-aber-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX Übersicht seit November 2010 

Münchener Rück Aktie attckiert wichtigen Widerstand

Der Kursverlauf seit Oktober 2016 zeigt eine Seitwärtsrange vom steigenden Dreiecktyp. Zunächst bildete sich eine Buy Triggermarke bei 179,50 €, später bei 181,80 € aus. Heute steigt der Aktienkurs dynamisch über diese Triggermarke an. Intraday zumindest. Die Aktie löst ein mittelfristiges Kaufsignal mit Ziel 196 € aus. Bei 176,20 € liegt eine wichtige Unterstützung im Markt. Deren Bruch würde das Chartbild deutlich verschlechtern.

MÜNCHENER-RÜCK-Kurz-vor-dem-Durchstarten-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Kursverlauf seit November 2015 

BASF - Erstaunlich stark - Gelingt der Ausbruch ?

Ein Tagesschluß über 91,60 € läßt das Pendel in Richtung Ausbruch ausschlagen. Das Kursgeschehen seit Anfang 2017 ist durch diese rot gestrichelte Abwärtstrendlinie gedeckelt. Steigt der Kurs über 91,60 € an, wäre diese Trendlinie überwunden. Es würden sich Ziele nach oben bei 97 und 100 € ergeben.

DAX-Der-ist-BÄRENSTARK-hängt-intraday-jetzt-aber-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
BASF SE

Commerzbank - Großer inverser SKS Boden

Die entscheidende charttechnische Hürde liegt bei 8,6 €. Das Kursgeschehen seit Anfang 2016 zeigt eine inverse SKS Bodenformation. In dieser Woche nimmt der Aktienkurs die Hürde bei 8,6 € aus dem Markt.

Es liegt ein mittelfristiges Kaufsignal in Richtung 11 und 12 € vor.

COMMERZBANK-Großer-inverser-SKS-Boden-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
cbk-w

DAX - Allen Unkenrufen zum Trotz, er steigt

17. März 2017 20:20 

Reminder: "Das Ziel liegt bei 12.400-12.500 Punkten."

Seit 26.01. klettert der Index unterhalb einer ansteigenden, deckelnden Widerstandslinie (gestrichelt) gen Norden. Er klebt regelrecht an dieser Trendlinie. Ein Scenario wäre jenes eines Ausbruchs über eben jene Trendlinie, was kurzfristig sogar eine Aufwärtstrendverschärfung einleiten würde. Bei 11.915 Punkten liegt eine wichtige kurzfristig relevante Unterstützung im Markt. Sie fungiert als Auffangnetz. Sollte der Bereich um 11.915 Punkten auf Tagesschlußkursbasis fallen, würde dies kurzfristig für eine Korrektur im DAX sprechen.

DAX-Allen-Unkenrufen-zum-Trotz-er-steigt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX

DAX - "Hold my beer" - Es folgt die Rally nach der Rally!

24. Januar 2017 23:00 

Am 07. Dezember brach der DAX mit einem Breakaway Gap über die chattechnische Hürde bei 10.800 Punkten aus. Regelkonform. Zuvor war der Index mehrere Monate unterhalb der 10.800er Marke seitwärts gelaufen. An einen Ausbruch glaubte schon keiner mehr. Am 07.Dezember ging es dann aber los. Dynamisch, impulsiv, ohrenbetäubend, schnell, mit Nachdruck, direkt.

Seit 22. Dezember hält sich der Index auf hohem Preisniveau, es laufen Konsolidierungssequenzen auf hohem Preisniveau. Es hat sich mittlerweile ein "measuring move" herauskristallisiert, dessen Ziel identisch ist mit dem es großen inversen SKS Bodens seit 2015. Das Ziel liegt bei 12.400-12.500 Punkten. Ich möchte nochmals wiederholen, dass eine Fortsetzung der Trumprally ohne größere Rücksetzer wahrscheinlich ist. Der Markt macht nach unten den Sack zu, man kommt nicht mehr günstiger rein.

DAX-Hold-my-beer-Es-folgt-die-Rally-nach-der-Rally-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX#

DAX - Jetzt erst recht. Die Trump Rallyverschärfung !?

15. Januar 2017 22:00 

Eingangs der langfristige Kursverlauf des DAX.

_

Das ist die Chartprognoseskizze, die auf den Informationen basieren, die ich aus der derzeitigen charttechnischen Informationslage extrahieren kann. Um nochmals kurz die Aussagen zu wiederholen: Wichtiges Projektionsziel bei 11.430 und 11.700 Punkten. "Overshoot" bis 11.800 Punkte möglich. Im Bereich der Zielzone ist statistisch gesehen, eine zähe, volatile Seitwärtskorrektur einzukalkulieren. Der nach rechts versetzte graue Prognosepfeil zeigt an, dass anschließend ein weiteres Ziel bei 12.500, möglicherweise sogar 12.800 Punkten wartet.

DAX-Jetzt-erst-recht-Die-Trump-Rallyverschärfung-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
dax-d

_

Wie ich den DAX konkrete trade ?

In der aktuellen Marktphase habe ich bei anderen Basiswerten eindeutigere Signalkonstellationen vorliegen. Ich trade in der Regel den Basiswert, der die beste Signallage hat. Vorausgesetzt er ist eindeutig liquide.

Da der DAX der beliebteste Basiswerte unserer Leserschaft ist, versuche ich auch in solchen Marktphasen DAX Trades laufen zu lassen. In der aktuellen Marktphase trade ich das Scenario einer Trendverschärfung nach oben. Dieses Scenario deckt sich nicht mit der zuvor skizzierten Chartprognose. Der Grund ist der, dass ich einige Signal-Puzzlesteinchen vorliegen habe, die dafür sprechen, dass die statistisch eigentlich zu erwartende Schaukelphase im 11.700-11.800er Bereich weniger ausgeprägt verlaufen könnte.

So ist das. Im aktiven Handel werden verschiedene Scenarien getradet. Das Risiko- und Moneymanagement muß so berechnet werden, dass ein Nichteintreten des gehandelten Scenarios das Depot nicht zu sehr in die Bredouielle bringt!

DAX-Jetzt-erst-recht-Die-Trump-Rallyverschärfung-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX#

DAX und Eurostoxx50 - Die JAHRESENDRALLY startet ENDLICH

07.12.2016 - 06:30 Uhr

Der Verlauf der europäischen Märkte in diesem Jahr war zermürbend. In einigen großen US Indizes läuft bereits eine Jahresendrally, DAX und Eurostoxx50 wurden seit August dieses Jahres in Seitwärtsranges geparkt. Das dürfte sich nun ändern, charttechnisch beginnen seit gestern die Ausbruchbewegungen. Im DAX über 10.800 und im Eurostoxx50 über 3.100 Punkte.

Im DAX ist mit einer Jahresendrally 2016/Frühjahrsrally 2017 zu rechnen mit Zielen von 11.000 und 11.430 Punkten, im Eurostoxx50 mit Zielen von 3.190 und 3.300 Punkten.

Begründungen ? Nunja, trotz des Brexitvotums und trotz des Referendums in Italien, Europa steht noch. Wenngleich recht instabil, aber es steht noch. Sicherlich hat die immer klarer sich andeutende Zinswende einen nicht unerheblichen Anteil an der Entwicklung. In den USA und mit Verzögerung auch in Europa haussiert der Bankensektor. Die Aussicht auf ein Ende des extremen Niedrigzinsumfelds haucht der stark gebeutelten Branche wieder Leben ein. Ein Trend, den Trump anzuschieben scheint, ist auch der Schwenk weg von der New Economy hin zur Old Economy.

DAX-und-Eurostoxx50-Die-JAHRESENDRALLY-startet-ENDLICH-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX
DAX-und-Eurostoxx50-Die-JAHRESENDRALLY-startet-ENDLICH-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Eurostoxx50 

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu DAX

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
CY9AB3 12.200,00 Pkt. 12.200,00 Pkt. 3,99 4,00 31,74 17.11.2017
CY1N5U 11.766,70 Pkt. 11.766,70 Pkt. 8,25 8,26 15,32 open end
CX6ZFR 10.337,40 Pkt. 10.337,40 Pkt. 22,44 22,45 5,63 open end
CY2ZJ2 13.577,50 Pkt. 13.577,50 Pkt. 10,16 10,17 12,42 open end
CY1Z11 12.978,10 Pkt. 12.978,10 Pkt. 4,22 4,23 29,79 open end
CY0LTX 12.849,90 Pkt. 12.849,90 Pkt. 2,97 2,98 42,24 open end