• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.080,88 Pkt
  • EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.466,16 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 7.684,14 Pkt

Lesen Sie sich das bitte gut durch.

Vom Grundsatz bullisch, ABER ... beide Indizes müssen wie ich gestern nochmals betonte die genannten Buy Trigger Preismarken nach oben überwinden, um ganz konkret ein Kaufsignal auszulösen.

S. blaue Prognosepfeile. Ich muss warten, bis der DAX auf Tagesschlusskursbasis überzeugend über 12.500 Punkt ansteigen kann. Und der Eurostoxx50 analog über 3.590 Punkte.

US Notenbankchef Jerome Powell hat bisher immer darauf hingewiesen, dass er und sein Team von keiner Rezession in den USA ausgehen. Der gestrige ISM deutlich unter 50 zeigt aber eindeutig konjunkturelle Kontraktion an.

Sei's drum. Wenn der Markt nach der Logik handelt, müßte er steigen. Warum ? Weil nun doch eine deutlich lockere US Geldpolitik zu erwarten ist. ABER. Da die US Notenbank möglicherweise "behind the curve" ist, kann es dauern, bis mögliche Maßnahmen greifen.

QE, Leitzinssenkungen usw. bedeuten nicht, dass der Markt zwischenzeitlich nicht stark nach unten wegkrachen kann! Also nochmal: Konsequent schauen, ob DAX und Eurostoxx50 über die genannten Buy Trigger Preismarken ansteigen können. Unterhalb der Preismarken bleibt der Markt tricky!!!

DAX-Big-Picture-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX
DAX-Big-Picture-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
EURO STOXX 50

Auch am US Aktienmarkt: Vorsicht!

Naqdaq100 im Big Picture - Eine Warnung, Achtung!

QE der Europäer hin oder her, US Leitzinssenkungen hin oder her, man sollte sich darauf nicht 100 % verlassen, dass deshalb der Markt nicht stark korrigieren kann! Das Big Picture habe ich bisher bullisch kommentiert. Ich muss mit dieser Kurzanalyse nun allerdings eine Warnung anbringen: Im Dow Jones, aber auch S&P 500 und Nasdaq100 kann sich ein mittelfristiges bärisches Doppeltop ausbilden. Wenn das regulär nach unten durchschlagen sollte, müßten wir mit starken Kursabschlägen rechnen.

Chart: Hier habe ich das potentielle bärische Doppeltop markiert. Das zweite zyklische Hoch ist gerade in Entstehung. Es wäre sehr wichtig, dass bald Dynamik nach oben aufkommt und sie das zweite Top beginnen aufzuknacken. Wichtige Unterstützungen liegen bei 7.420 und 7.220 Punkten.

Sollten sie die 7.220 klar brechen, besteht die Gefahr, dass der Index mittelfristig nach unten durchfällt.

DAX-Big-Picture-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100