• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 11.553,83 Pkt

Seit Mai 2017 korrigiert der DAX auf der Unterstützung bei 11.870 seitwärts. Bei dem Seitwärtskorrekturmuster handelt es sich um eine klassische bärische SKS. Mit dem Bruch der 11.870er Marke wird auch die Aufwärtstrendlinie seit März 2009 aufgegeben. Die Situation ist insofern brisant.

Unterhalb von 11.870 sehe ich den DAX eher bärisch. Es besteht die Gefahr einer größeren Korrekturausdehnung nach unten. Bei 10.850 Punkten liegt eine Unterstützung im Markt, die der 11.870er vergleichbar ist. Die Situation ist aber nicht eindeutig bärisch, weshalb ich beispielsweise keine Shortposition auf den DAX aufbauen würde. Der Monat Oktober ist noch lang, in ihm kann noch viel geschehen. Aus heutiger Sicht bekomme ich im DAX erst dann wieder ein mittelfristiges Kaufsignal, wenn er dynamisch über 12.500 ansteigen kann. Unterhalb von 12.500 und erst recht unterhalb von 11.870 bewegen wir uns in einem Tradingmarkt.

Chart2 zeigt, dass der DAX seit Mitte des Jahres korrelationstechnisch an den Emerging Markets und dem Shanghai Composiste hängt. Das ist insofern aus technischer Sicht nicht gut, weil beide letztgenannte zu den technischen Underperformern gehören. Das heißt, dass der Korrelationstrend den DAX runterzieht.

21.100 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

Sie können über Guidants mit anderen Tradern kommunizieren, Sie können Kurse im kostenlosen Realpush anschauen, Sie können Ihre Charts analysieren und Sie können direkt aus Guidants heraus traden. Neue umfassende Bedienungsanleitung mit Erklärungsvideos für Guidants: Bitte hier klicken

DAX-Big-Picture-Entscheidende-Unterstützung-nach-unten-ist-durch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX Big Picture
DAX-Big-Picture-Entscheidende-Unterstützung-nach-unten-ist-durch-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX,Emerging Markets, China im direkten Vergleich

Performanceentwicklung des Realmoneydepots, das ich auf Guidants PROmax führe. Der zweitägige Bounce an den Aktienmärkten in dieser Woche hat das Depot im Oktober um +1,56 % hochgezogen. Wir waren 1-2 Handelstage DAX und Dow Jones long. Und sind jetzt wieder 100 % cash. Jahresperformance 2018 auf Hoch bei +35,60 %. Die Performance wird durch viele Trades mit insbesondere seit Mai geringem Risiko erreicht, nicht durch 1-2 All-in Zocks!!!

Wenn wir wieder ein schönes Chartsignal sehen, gehen wir wieder kurzfristig in den Markt, um dann meist relativ schnell nach mehreren Stunden oder Tagen wieder rauszugehen.

Schauen Sie sich die Statistik an. 45,48 % Gewinn-Trades. Das heißt, dass jeder zweite Trade ausgestopt wurde. Das gehört zum Geschäft des aktiven Tradings dazu!

www.guidants.com/pro

Ich trade vornehmlich Indizes wie DAX, Dow Jones, S&P500, Nasdaq100, manchmal Nikkei. Außerdem Öl und Gold. Gelegentlich Aktien.