Dass mit dem neuen Rekord im Deutschen Aktienindex gestern keine stärkere Kauflaune unter den Anlegern aufkam, könnte ein Zeichen dafür sein, dass der Markt aus technischer Sicht zunächst überkauft und reif für eine kleinere Korrektur ist. Nach der steilen Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage wäre wohl auch keiner groß verwundert, wenn jetzt Gewinnmitnahmen einsetzen würden. Lediglich im Chartverlauf ist eine Korrektur bislang nicht mal im Ansatz zu erkennen. Der Trend im DAX ist auch heute Morgen intakt aufwärtsgerichtet.

Alle Augen sind nun auf die Arbeitsmarktdaten aus den USA gerichtet. Der Bericht am Nachmittag ist der Seismograf für die US-Notenbank Fed für ihren weiteren Tapering-Kurs. Schlägt er zu stark aus, könnte das noch einmal für richtig Bewegung zum Wochenschluss am Aktienmarkt sorgen.

Überkauft könnte man auch das beschreiben, was in diesen Tagen im Technologieindex Nasdaq passiert. Schaut man auf die Charts von Tesla und auch den gestern zwischenzeitlich fast 20-prozentigen Kursanstieg von Nvidia, liegt diese Vermutung nahe. Außerdem ist seit einigen Tagen zunehmend das Verhalten der Investoren zu beobachten, bei nur leicht übertroffenen Erwartungen in den Quartalsergebnissen die entsprechenden Aktien zu verkaufen, teilweise sogar ziemlich dynamisch. Wenn gute Nachrichten verkauft werden, kann das ein Hinweis darauf sein, dass sie bereits in den Kursen enthalten waren.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die „push notifications“!

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.cmcmarkets.com.

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.