• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.001,12 Punkte
  • DAX Kursindex - Kürzel: DAXK - ISIN: DE0008467440
    Börse: XETRA / Kursstand: 4.630,94 Punkte

Heute nehmen wir den ungleichen Zwillingsbruder des DAX, den DAX Kursindex unter die Lupe. Doch was ist dieser Kursindex eigentlich? Anbei nochmals die ausführliche Erklärung:

ANZEIGE

Der DAX wie wir ihn aus der täglichen Berichterstattung kennen ist der DAX Performance Index. Weit weniger bekannt und beachtet ist der DAX Kursindex, obwohl dieser zum internationalen Vergleich viel besser geeignet wäre. Die meisten großen Indizes weltweit werden als Kursindizes berechnet und beachtet. Der DAX ist hier eine Ausnahme in seiner populären Betrachtung als Performance Index. Der Unterschied in den Berechnungen ist die Einbeziehung der Dividendenzahlungen. Bei Performance Indizes werden die Dividenden der Unternehmen mit einberechnet. Beim Kursindex (auch Preisindex genannt) hingegen werden lediglich die Kurse der Einzelwerte genommen. Bei den Einzelwerten kommt es regelmäßig zu Dividendenausschüttungen, was zu Abschlägen im Kurs führt. Der Kursindex ist also um diese Dividendenabschläge bereinigt und notiert entsprechend tiefer als der Performance Index.

Warum aber diesen Index betrachten, den kaum jemand kennt? Nun, er könnte in Phasen von Unsicherheiten in der charttechnischen Einschätzung des DAX vielleicht neue Erkenntnisse über den Zustand des Marktes bringen. Vergleichen wir zunächst die beiden Indizes, DAX Performance Index und DAX Kursindex. Hier sind beide als langfristige Wochencharts in linearer Preisskalierung dargestellt, wo bei beiden saubere Aufwärtstrendkanäle zu erkennen waren. Beide Indizes haben diese Kanäle nach unten hin gebrochen.

DAX Kursindex
DAX weekly linear

Der DAX Kursindex hat mit dem scharfen Rücksetzer Mitte Oktober das 2011er Hoch und seinen EMA200 (rot) erreicht, der DAX Performance Index hat diese beiden Marken in seinem Chart noch nicht erreicht. Im Grunde steht im DAX Kursindex jetzt ein Verkaufsignal (Aufwärtstrendbruch) der langfristigen Trendbestätigung (Test 2011er Hoch und seinen EMA200) gegenüber. Welches der beiden Signale auf mittelfristige Sicht seine Wirkung entfalten wird, bleibt offen. Noch überwiegen in der Gesamtbetrachtung die positiven Aspekte, die auch im DAX Performance Chart in der logarithmischen Skalierung Bestätigung finden: Hier hat der DAX mit dem Oktobertief eine Trendlinienprojektion bestätigt. Ein neuer Aufwärtstrendkanal ist geboren.

DAX weekly

Zu den positiven Effekten im DAX Performance Chart könnte auch die Rückkehr über die Nackenlinie der SKS Topformation zählen, wobei dieser Aspekt noch zu vernachlässigen ist. Erst eine nachhaltige Rückkehr über 9.400 Punkte würde in meinen Augen die Topbildung gänzlich negieren und das Pendel wieder deutlich zu Gunsten der Bullen ausschlagen lassen. Eine Wiederaufnahme der langfristigen Rally mit Zielen im Bereich von 12.000 Punkten wird dann wieder wahrscheinlicher.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und ein schönes Wochenende,

André Rain - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

P.S. Besuchen Sie unseren Stand auf der WoT! Lernen Sie einen Teil unseres Teams persönlich kennen und lauschen Sie interessanten Vorträgen. Ich werde am Freitag, 21.11., um 15:30 Uhr und Samstag, 22.11, 10:45 Uhr Vorträge zum Thema Ausbruchstrading halten und lade Sie dazu herzlich ein.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu DAX

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
CQ4VGV 12.150,00 € 12.150,00 € 3,77 3,78 34,70 16.03.2018
CY2NLA 11.737,90 € 11.737,90 € 7,39 7,40 16,83 31.12.2099
CW5JEW 7.875,01 € 7.875,01 € 45,81 45,82 2,72 31.12.2099
CY5LJP 13.668,10 € 13.668,10 € 12,22 12,23 10,16 31.12.2099
CQ4CH8 13.023,10 € 13.023,10 € 5,44 5,45 21,58 31.12.2099
CQ4CGM 12.789,60 € 12.789,60 € 3,21 3,22 37,40 31.12.2099