• Open End Turbo Optionsschein auf DAX - Kurs: 9,55 € (Börse Frankfurt)

Rückblick: Eine Woche länger als erwartet hat es gedauert, schlussendlich schloss der Deutsche Leitindex in den vergangenen Tagen aber das bei 9.780 Punkten aufgerissene Gap und vollzog einen lehrbuchmäßigen Pullback an das Ausbruchslevel bei 9.800 Punkten. Das bisherige Konsolidierungstief liegt bei 9.750 Punkten, womit das genannte zweite Abstauberlimit bei 9.720 Punkten knapp verfehlt wurde. Die maßgebliche Aufwärtstrendlinie seit März wie auch der EMA50 auf Tagesbasis stoppten den Abverkauf und leiteten eine Gegenbewegung ein. Heute erreichte der DAX im Hoch bereits wieder die 9.900-Punkte-Marke.

DAX Tageschart vom 06.03.2014 bis 30.06.2014

DAX Wochenchart vom 14.10.2013 bis 30.06.2014

Ausblick: Nach dem Ausverkauf in der Vorwoche und dem idealen Pullback an das Ausbruchslevel bei 9.800 Punkten stehen die Chancen gut, dass der DAX seinen übergeordneten Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Kurzfristig gilt es dabei, die runde 9.900-Punkte-Marke hinter sich zu lassen. Ein Tagesschlusskurs über 9.900 Punkte dürfte einen erneuten Test des Jahres- und zugleich Allzeithochs bei 10.050 Punkten ermöglichen. Über 10.050 Punkten kämen die nächsten Trendziele bei 10.080, 10.365 und 10.750 Punkten wieder ins Spiel.

Negativ wäre indes ein Bruch der Kreuzunterstützung bei 9.800 Punkten. In diesem Fall dürfte das zweite genannte Abstauberlimit bei 9.720 Punkten in den Fokus rücken. Dort haben die Bullen im DAX erneut gute Chancen, das Ruder wieder herumzureißen. Als MoB-Marke im Wochenchart gilt das Tief der Impulskerze bei 9.534 Punkten. Wird es unterschritten, dürfte der Index wieder in Richtung 9.200 Punkte fallen.

Aus zyklischer Sicht könnte sich im Juli ein markanter Wendepunkt ausbilden. Somit sollten long Investierte eine Verlängerung der Konsolidierung noch auf dem Schirm haben. Grundsätzlich zeigen die übergeordneten Trends im DAX aber weiter klar aufwärts.

Fazit: Der DAX hat nach der Verschnaufpause in den vergangenen Wochen gute Chancen, seine mittelfristige Rallybewegung fortzusetzen. Das Abstauberlimit bei 9.800 Punkten für den Schein mit der WKN DZP8ZY wurde bereits erreicht. Eine zweite Tranche kann bei 9.720 Punkten eingegangen werden. Alternativ bietet sich bei neuen Allzeithochs ein Aufstocken der Position an. Der Schein hat aktuell einen Hebel von 9,43, die Knock-out-Schwelle notiert bei 8.900,54 Punkten.

DAX Turbo long
WKN DZP8ZY
Knock-out-Schwelle 8.900,54
Hebel 9,43
Laufzeit open end
Akt. Kurs in € 10,43

Bei dieser Produktplatzierung handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren. Die Informationen ersetzen nicht eine fachmännische, persönliche und anlage- und anlegergerechte Beratung.