• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.667,09 Pkt

Das Allzeithoch bei 13.596 Punkten wird seit 22.01. attackiert, seit 2 Handelstagen gelingt sogar ein leichter Anstieg darüber.

Seit 30. Oktober 2019 hat sich eine steigende Range gegen das Allzeithoch ausgebildet. Ober- und Unterkante der Range habe ich schwarz gestrichelt dargestellt. Seit gestern steht der Index im Bereich der Oberkante der Range.

Ergo: Bis jetzt mittelfristig nicht gefährdet. Innerhalb besagter Range könnte der Index nun an der Oberkante nach unten abprallen. Die Zahl der Neuerkrankungen durch das Coronavirus in China ist sprunghaft angestiegen. Grund dafür ist eine neue Erfassungsmethode, durch die sich die Zahl der statistisch erfassten Infektionen beinahe verzehnfachte. Das chinesische Staatsfernsehen sprach von 242 Toten mehr als am Mittwoch. Insgesamt seien es nun 1.369. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen erhöhte sich demnach in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei um rund 14.800. Am Vortag waren lediglich 1.638 neue Infektionen gemeldet worden. Die offizielle Gesamtzahl der Krankheitsfälle in Festlandchina stieg damit auf mehr als 60.300.

DAX-China-zählt-anders-DAX-fällt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX