• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.511,65 Pkt

Trump werde sich allerdings heute noch mit dem chinesischen Unterhändler Liu He zusammensetzen, um sich auszutauschen.

Hier der aktuelle DAX-Chart, unten der aus der Prognosemeldung vom 04. Oktober.

WERBUNG

Der Index prallt auf der 11.867er Preismarke nach oben ab, Ziel 12.400 Punkte. Bei 12.400-12.500 Punkten liegt die mittelfristige Abwärtstrendlinie im Markt. Sie wird zum Ende der Woche dynamisch attackiert. Es ist nicht ganz unwichtig, was nun tatsächlich Resultat der zweitägigen sino-amerikanischen Verhandlungen ist. Einen kleinen Deal hatten Navarro und Trump im Vorfeld eigentlich ausgeschlossen. Wenn jetzt doch ein kleiner Deal kommt, würde es bedeuten, dass sich die Chinesen durchgesetzt haben ? Wir werden sehen. Wir benötigen nun die Details!


[Redaktioneller Nachtrag, Samstag 12.10.2019, Trump hat m.E. insbesondere bei einem Punkt Erfolg. Lest selbst: USA vs China - Immerhin keine weitere Eskalation]


26.154 Trader folgen mir auf Guidants: Bitte hier klicken.

Die Plattform, - made in Germany -, hat durchschnittlich monatlich 138.000 Unique User. Insgesamt hat die Plattform 583.300 Follower, Stand Q1/2019.

DAX-Das-läuft-bisher-exakt-wie-prognostiziert-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX

Anbei die ausführliche Analyse, die Godmode PRO Kunden lesen konnten:

https://www.godmode-trader.de/premium/godmode

Es LOHNT sich GodmodePro zu buchen.

DAX - Kurzfristig extremer Markt - Das ist jetzt wichtig! Godmode PRO Meldung Weygand

4. Okt 2019 um 6:00

2 Handelstage in Folge ist der DAX eingebrochen. Ausgangspunkt des Sell Offs ist die rot gestrichelte mittelfristige Abwärtstrendlinie bei ca. 12.500 Punkten. Bei 11.867 Punkten liegt eine starke interne Unterstützungslinie im Markt. Gestern sind am US Aktienmarkt reihenweise bullische Tagesreversalkerzen entstanden. Und das trotz eigentlich negativer Nachrichtenlage.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die gestrigen Tagesreversalkerzen eine mehrtägige Erholung an den Aktienmärkten einleiten können, ist hoch. Der DAX könnte im Bereich Unterstützung bei 11.867 Punkten nach oben abprallen und erneut in Richtung der Abwärtstrendlinie bei jetzt. ca. 12.400 Punkten ansteigen. Bei 11.500 und 11.300 Punkten hat der DAX 2 weitere sehr wichtige Unterstützungen. Sollte der Index die 11.867 nicht halten können, besteht auf den beiden tieferliegenden Unterstützungen erneut die Möglichkeit, nach oben abzuprallen.

Es gibt allerdings einen Unsicherheitsfaktor: 14:30 Uhr Wirtschaftsdaten USA US, neugeschaffene Stellen ex Agrar September in Tsd. Heute um 14:30 Uhr die NFPs (Non-Farming Payrolls) werden sehr sehr wichtig sein ... wenn es da eine negative Überraschung gibt, kann es die Märkte doch weiter nach unten drücken.

DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX

Anbei die aktuellen Charts von Dow Jones, S&P 500 Index und Nasdaq100. Alle 3 Indizes beginnen seit gestern auf wichtigen gleitenden Durchschnittslinien nach oben abzuprallen. Im Dow Jones ist es der SMA200 bei 25.853 Punkten, im S&P 500 Index ist der EMA200 bei 2.874 Punkten und im Nasdaq100 ebenfalls der EMA200 bei 7.488 Punkten. S. graue Prognosepfeile. Rein charttechnisch werden mehrtägige Erholungen wahrscheinlich. Wie Sie sehen, arbeite ich mit dünnen grauen Prognosepfeilen. Die Märkte bewegen sich im Stil volatiler Tradingmärkte. Sprich mehrtägige bzw. mehrwöchige Anstiegs- und Abstiegsphasen wechseln sich ab.

Der Dow Jones hat demnach Aufwärtspotential in Richtung 27.250 Punkte, der S&P 500 Index in Richtung 3.010 Punkte und der Nasdaq100 in Richtung 8.000 Punkte.

DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones
DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
S&P 500
DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq-100

Nachfolgend nochmals Charts der 3 US Indizes.

Hier habe ich die aus meiner Sicht entscheidenden Unterstützungen nach unten markiert. Sollten die Indizes diese Unterstützungspreisniveaus reißen, besteht die Gefahr kurz- bis mittelfristiger Sell Offs. Diese Unterstützungen spielen formationstechnisch wichtige Rollen, es handelt sich um die Nackenlinien potentieller bärischer, mittelfristiger Doppeltops. Im Dow Jones liegt diese wichtige Unterstützung bei 25.350, im S&P 500 Index bei 2.822 und im Nasdaq100 bei 7.360 Punkten.

DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-5
Dow Jones2
DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-6
S&P 5002
DAX-Kurzfristig-extremer-Markt-Das-ist-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-7
Nasdaq-1002

Sie möchten wissen, wohin die Reise bei DAX, Dow Jones, Öl, Bitcoin, Gold und Co. geht? Erfahren Sie dies und vieles mehr beim After Business Meeting powered by IG und GodmodeTrader in der Börse München! Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen am 29.10.2019 zwischen 17:30 Uhr und 21:30 Uhr direkt an Harald Weygand oder Salah-Eddine Bouhmidi von IG.Melden Sie sich jetzt an!