• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Kursstand: 8.788,81 Punkte (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 8.788,81 Punkte (XETRA)

In der zurückliegenden Woche durchbrach der DAX die zentrale Unterstützung bei 8.900 Punkten. In den USA kamen die bisher starken großen Indizes ebenfalls unter Druck, die Small Caps sowieso. Unter Intermarketgesichtspunkten beginnt nun also auch das große Zugpferd zu straucheln. Bemerkenswerterweise ist dies erst seit Freitag letzter Woche klar. Davor hatten sich Dow Jones, S&P 500 Index, Nasdaq100 von Tag zu Tag offengehalten, erneut nach oben auszubrechen und eine verfrühte Jahresendrally zu starten.

Durch den Bruch der 8.900er Marke liegt im DAX nach langer Zeit ein relevantes Verkaufssignal mit Korrekturzielen von 8.500 und 8.150 Punkten vor. Bei 9.150 Punkten liegt ein Widerstand im Markt, dessen Überwinden das Chartbild wieder etwas aufhellen würde. Kurzfristig ist anzumerken, dass das Marktstimmung extrem bärisch geworden ist, was kurzfristig eigentlich eher gegen weiter fallende Kurse spricht.

Ich habe erst einmal einen grauen (also mit vorsichtigem Grundton versehenen!) Prognosepfeil eingezeichnet. Es ist Oktober, die Kurse bröckeln, die Stimmung der Anleger verschlechert sich und da sind noch immer die Gorillas an den Märkten unterwegs. Die letzten Äußerungen von einigen FED Mitgliedern deuteten bereits an, dass die US Notenbank bei Bedarf "wieder in den Markt geht". Am Wochenende hat zudem der französische Wirtschaftsminister Emmanuel Macron eine 300 Milliarden Euro Konjunkturstütze für die Eurozone gefordert, einen "New Deal".

GodmodeTrader Mobil: http://www.godmode-trader.de/mobile

j