• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.838,66 Pkt

Dieser wenig formidabel strukturierte Preisanstieg seit Juni, eingegrenzt mit den schwarz gestrichelten Trendlinien, ist an der Unterkante des Gaps vom 24. Februar bei 13.236 Punkten hängen geblieben und nach unten abgeprallt. Europäische Aktien könnten aufgrund historischer fiskalischer Anreize um 10 % zulegen, prognostiziert Morgan Stanley. Die Investmentbank ist der Ansicht, dass die jüngste Entscheidung einen „Game Changer“ für Europa darstellt.

Rein charttechnisch ist der DAX meines Erachtens aber etwas tricky. Ich stehe an der Seitenlinie und warte etwas ab. Amazon, Apple, Facebook werden in dieser Woche Quartalszahlen präsentieren. Man muss schauen, ob der Markt teilweise eigentlich gute Earnings weiter verkauft oder ob sich das stabilisieren kann. Es gibt Marktphasen, in denen man forciert Ansagen tätigen und den Markt ebenso forciert traden kann, und es gibt Marktphasen, in denen man sich zunächst etwas zurückhalten kann. Meines Erachtens befinden wir uns seit einigen Wochen in einer Phase, die der letztgenannten entspricht.

Ich würde den Markt übrigens nicht shorten!

Ich trade übrigens direkt über Guidants. Dort verfolge die für mich wichtigen Finanznachrichten, unterhalte mich mit anderen Tradern, analysiere meine Aktien,Indizes. Der Handel ist tatsächlich kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier.

DAX-Die-Struktur-des-Anstiegs-seit-Juni-gefällt-mir-nicht-wirklich-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX
DAX-Die-Struktur-des-Anstiegs-seit-Juni-gefällt-mir-nicht-wirklich-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX2