• Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 16,428 $/oz.
  • Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Börse: XETRA / Kursstand: 30,190 €
  • BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 69,810 €
WERBUNG

Die Zinspolitik der Notenbanken und da vor allem der FED ist kurzfristig weiterhin das Hauptthema an den Börsen. Die ständigen Angriffe des US-Präsidenten auf die FED machen die Sache für die FED auch nicht leichter. Senkt die FED die Zinsen, dann würden Fragen nach der Unabhängigkeit der FED aufkommen, senkt sie nicht, dann könnte der Vorwurf aufkommen, dass sie sich einfach stur stellt und nicht das Notwendige tut. Das stellt die FED vor eine beinahe unlösbare Aufgabe. Sinnvoll wäre es, wenn Trump seine völlig übertriebenen und unnötigen Angriffe einstellen würde. Aber das wäre wie ein 8. Weltwunder.

Termine:

24.Juli 2019 - DE: Einkaufsmanagerindex

24.Juli 2019 - EWU: Einkaufsmanagerindex

25.Juli 2019 - DE: ifo Geschäftsklima

25.Juli 2019 - EWU: EZB-Zinsentscheid

25.Juli 2019 - EWU: EZB-Pressekonferenz

25.Juli 2019 - USA: Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter

26.Juli 2019 - USA: BIP Q2

SILBER im Rallymodus

Silber fiel im September 2018 auf ein Tief bei 13,90 USD zurück. Anschließend setzte eine kleine Bodenbildung ein. Es kam zu einem Run auf 16,22 USD und damit an den Abwärtstrend seit Juli 2016. Dieser Trend erwies sich zunächst als zu hohe Hürde. Im Februar 2019 prallte der Index an diesem Trend nach unten ab. In der letzten Woche gelang der Ausbruch über diesen Trend bzw. über den Widerstand bei 15,59 USD. In der letzten Woche kam es sogar zu einem Ausbruchversuch über 16,22 USD. Der EMA 200 bei 16,66 USD erwies sich aber als zu hohe Hürde. In dieser Woche wiederholt sich dieser Ausbruchsversuch.

Kurzfristig ist Silber etwas heiß gelaufen. Im Bereich 16,22/66 USD könnte es zu Gewinnmitnahmen kommen. Aber solange das Edelmetall über 15,59 USD notiert, bleibt das Chartbild bullisch. Mittel-langfristig sind Gewinne in Richtung 21,13 USD und damit an das Hoch aus Juli 2016 möglich.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Silber-geht-durch-die-Decke-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Silber

DEUTSCHE POST - Kaufwelle geht weiter

Die Aktie der Deutschen Post erreichte am 18. April 2019 ein Jahreshoch bei 31,33 EUR. Danach kam es zu einem deutlichen Rücksetzer auf 26,07 EUR. Seit diesem Tief vom 03. Juni legt der Aktienkurs wieder zu. Am 04. Juli erreichte er ein Hoch bei 29,79 EUR. Nach einer kleinen Seitwärtsbewegung bricht die Aktie im heutigen Handel mit einer langen weißen Kerze über 29,79 EUR nach oben aus.

Damit deutet sich eine Fortsetzung der Erholung der letzten Wochen an. Eine erste Hürde liegt bei 30,41 EUR. Dort könnte es zu leichten Gewinnmitnahmen kommen. Anschließend dürfte es aber zu einem Anstieg an das Jahreshoch kommen. Sollte die Deutsche Post allerdings 29,79/63 EUR abfallen, würde eine etwas längere Konsolidierung drohen.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Silber-geht-durch-die-Decke-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Deutsche Post

BMW - Bullen geben richtig Gas

BMW befindet sich seit einem Allzeithoch bei 123,75 EUR aus dem März 2015 in einer Abwärtsbewegung. Im Juli 2016 kam es zu einem Tief bei 63,38 EUR. Dieses Tief attackierte die Aktie im Mai und Juni 2019. Seit Mitte Jul notiert BMW aber wieder konstant über dieser Marke. Nach einem Hoch bei 67,47 EUR setzte der Autowert zwar noch einmal ein wenig zurück, aber heute springt die Aktie mit einer langen weißen Kerze über 67,47 EUR.

Damit deutet sich eine Fortsetzung der Erholung der letzten Wochen an. In den kommenden Tagen könnte BMW noch in Richtung 71,30 EUR und vielleicht sogar in Richtung 78,30 EUR bis 79,38 EUR ansteigen. Sollte BMW allerdings unter 67,47 EUR abfallen, dann würde ein erneuter Rückfall in Richtung 63,38 EUR drohen.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Silber-geht-durch-die-Decke-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-3
BMW

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!