• MTU Aero Engines AG - Kürzel: MTX - ISIN: DE000A0D9PT0
    Börse: XETRA / Kursstand: 198,800 €
  • PUMA SE - Kürzel: PUM - ISIN: DE0006969603
    Börse: XETRA / Kursstand: 510,000 €
  • Hannover Rück SE - Kürzel: HNR1 - ISIN: DE0008402215
    Börse: XETRA / Kursstand: 132,500 €
  • Deutsche Wohnen SE - Kürzel: DWNI - ISIN: DE000A0HN5C6
    Börse: XETRA / Kursstand: 43,830 €

Weiterhin ist der Brexit das große Thema in Europa. Noch immer gibt es keine verabschiedete Vereinbarung zwischen Großbritannien und der EU. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, wie es weitergehen könnte. Gestern wurde allerdings eine aus dem Spiel genommen. Das bereits verhandelte Abkommen wird auf absehbare Zeit keine Grundlage für das Verhältnis zwischen der EU und Großbritannien sein können. Denn eine dritte Abstimmung über dieses Abkommen wird es im britischen Parlament nicht geben.

WERBUNG

Großbritannien könnte eine Verschiebung des Austrittstermins beantragen. Diesem Antrag müssten aber alle anderen EU-Staaten zustimmen. Großbritannien könnte auch den Austrittsantrag zurückziehen. Allerdings geht das nicht, wenn der Austrittsantrag zurückgezogen wird, um neuen Spielraum für Verhandlungen zu gewinnen. Der Antrag kann nur zurückgezogen werden, wenn Großbritannien auch in der EU bleiben will. Da in diesem Punkt Absichten und Motive eine Rolle spielen, bestehen hier natürlich Möglichkeiten, falsch zu spielen. Und natürlich ist ein No-Deal Brexit möglich, auch wenn das britische Parlament eine solche Variante abgelehnt hat.

Für die US-Börsen spielt dieses Thema aber nicht so eine große Rolle wie für die europäischen. An den US-Börsen ist wohl der Handelskrieg zwischen den USA und China das wichtigere Thema.

Termine:

19.März 2019 - DE: ZEW Konjunkturindikator

20.März 2019 - US: Fed-Zinsentscheid

20.März 2019 - US: Fed-Pressekonferenz

21.März 2019 - US: Philadelphia-Fed-Index

22.März 2019 - DE: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe

22.März 2019 - EWU: Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe

MTU - Allzeithoch wackelt

Die Aktie des Triebwerkherstellers MTU markierte am 28. August 2018 ein Hoch bei 198,00 EUR. Am 04. Oktober 2018 kam es zwar zu einem Ausbruchsversuch darüber und einem neuen Allzeithoch bei 198,70 EUR, aber der Versuch misslang und MTU geriet danach unter Druck. Am 15. Februar 2019 erreichte der Wert wieder die Marke bei 198,00 EUR. Seitdem drückt er dagegen. Heute notierte die Aktie im Hoch bereits bei 198,60 EUR, also nur noch 10 Cent unter dem Allzeithoch.

Gelingt ein Ausbruch über 198,70 EUR, dann wäre eine weitere Rally in Richtung 215,00 EUR möglich. Ein Rückfall unter den EMA 50 bei aktuell 188,54 EUR würde allerdings die Chancen auf einen baldigen Ausbruch schmälern.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Starke-deutsche-Nebenwerte-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
MTU Aero Engines AG

PUMA - Allzeithoch winkt

Seit vielen Jahren befindet sich die Puma-Aktie in einer langfristigen Rally. Seit Juni 2015 läuft eine steile Phase dieser Rally. Diese führte die Aktie von einem Tief 140,95 EUR bis Juni 2018 auf ein Hoch bei 539,00 EUR. Seit diesem Hoch konsolidiert Puma. Dabei fiel der Wert fast auf das 38,2 % Retracement der Rally ab Juni 2015 zurück. Dieses Retracement liegt bei 386,95 EUR. Oberhalb dieses Retracement bildete Puma einen Boden in Form einer Untertasse mit Henkel aus. Aktuell nähert sich Puma dem Allzeithoch an.

Gelingt ein Ausbruch über 539,00 EUR, dann wäre eine weitere Rally in Richtung 675 EUR möglich. Damit würde der Wert an die obere Begrenzung der Rally seit Juni 2015 ansteigen. Sollte die Aktie allerdings am Allzeithoch scheitern, droht ein erneuter Rücksetzer in Richtung 386,95 EUR.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Starke-deutsche-Nebenwerte-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
PUMA-Aktie

HANNOVER RÜCK - Noch fehlt etwas Dynamik

Die Aktie der Hannover Rück befindet sich seit Oktober 2008 in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Im Mai 2017 markierte der Wert ein Hoch bei 116,51 EUR. Anschließend kletterte die Aktie in einem bärischen Keil. Im Januar 2018 erfolgte der Ausbruch aus dem Keil nach oben. Zwar kletterte sie auf 132,30 EUR, fiel danach aber wieder auf die Keiloberkante zurück. In dieser Woche attackiert Hannover Rück das Allzeithoch bei 132,30 EUR und notiert sogar minimal darüber.

Das Chartbild der Hannover Rück macht weiterhin einen bullischen Eindruck. Kursgewinne in Richtung 141,00 EUR sind weiterhin möglich. Sollte der Wert allerdings unter 125,00 EUR abfallen, könnte es zu Abgaben bis ca. 116,51 EUR kommen.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Starke-deutsche-Nebenwerte-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-3
Hannover Rück - Aktie

DEUTSCHE WOHNEN - Auch hier wackelt das Allzeithoch

Die Immobilienaktien zeigen sich seit Jahren in einer sehr starken Verfassung. Die Deutsche Wohnen markierte im August 2018 ein Hoch bei 44,04 EUR. Seitdem konsolidiert sie in einem aufsteigenden Dreieck. Aktuell notiert die Aktie wieder an diesem Hoch.

Gelingt der Deutschen Wohnen ein Ausbruch über den Widerstandsbereich um 44,04 EUR, dann ergibt sich ein neues Kaufsignal. Dieses Signal könnte zu einer weiteren Rally in Richtung 50,27 EUR führen. Sollte sich der Widerstandsbereich um 44,04 EUR als zu hoch erweisen, dann bestünde die Möglichkeit eines Rückfalls in Richtung 41,10/00 EUR und damit an die Unterkante des Dreiecks.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-2-Starke-deutsche-Nebenwerte-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-4
Deutsche Wohnen - Aktie

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage