• Platin - Kürzel: XPT/USD - ISIN: XC0009665545
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 936,300 $/oz.

Seit dem Wochenende ist Öl wieder einmal ein zentrales Thema an den Börsen. Auslöser dafür war ein Angriff auf die saudi-arabische Ölfabrik Abkaik. Dieser Angriff sorgt dafür, dass 5 % der weltweiten Ölproduktion zunächst ausfallen. Über eine mögliche Ausfallzeit gibt es aktuell noch völlig unterschiedliche Angaben. Es reicht von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten. Wer diesen Angriff ausgeführt hat, ist noch unklar. Zwar haben sich die jemenitischen Huthie-Rebellen zu diesem Angriff bekannt, aber es ist fraglich, ob sie dazu technisch in der Lage wären. Solange das nicht eindeutig geklärt ist, ist für Verschwörungstheoretiker aller Art viel Raum für Phantastereien.

WERBUNG

Im Brexit-Chaos wird heute ein weiteres Kapitel aufgeschlagen. Heute beginnt vor dem höchsten britischen Gericht ein dreitägiger Prozess, in dem es um die Frage geht, ob die aktuelle Zwangspause des Parlaments (Prorogation) rechtmäßig ist oder nicht. Bisher liegen dazu zwei Urteile vor. Ein englisches Gericht hat diese Frage zu einer politischen erklärt und sich deshalb für nicht zuständig erachtet. Ein schottisches Gericht sieht diese Prorogation allerdings als Versuch die Rechte des Parlaments zu beschneiden. Dadurch erhält das Urteil des höchsten britischen Gerichts noch eine zusätzliche Dimension. Schwenkt das Gericht nämlich auf die Linie des englischen Gerichtes ein, dann könnte das der Unabhängigkeitsbewegung in Schottland Auftrieb geben.

Morgen ist eine Sitzung der FED. Dabei geht es wieder einmal um die aktuellen Zinsen. Aktuell sieht der Markt die Wahrscheinlichkeit für eine Zinssenkung bei 63,5 %. Allerdings hat diese in der letzten Woche radikal abgenommen. Vor einer Woche lag sie noch bei 92,3 %.

SILBER - Im Konsolidierungsmodus

Silber fiel im Dezember 2015 auf ein Tief bei 13,60 USD zurück. Nach einer starken Erholung auf 21,13 USD fiel das Edelmetall über eine lange Zeit wieder ab und fiel auf 13,90 USD zurück. Nach einer Bodenbildung brach Silber Mitte Juli 2019 über den wichtigen Widerstandsbereich um 15,59 USD nach oben aus. Damit kam es zu einer Rally auf 19,65 USD. Seit diesem Hoch konsolidiert Silber und fiel dabei auch unter die wichtige Zone zwischen 18,65 und 18,35 USD zurück. Gestern erholte sich Silber leicht, ohne aber ein neues Kaufsignal auszubilden.

Wie tief kann Silber zunächst fallen?

Silber dürfte daher in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter konsolidieren. Ein ideales Konsolidierungsziel läge im Bereich um 16,31/22 USD. Dort sollte Silber wieder nach oben drehen und mittelfristig bis ca. 21,13 USD ansteigen. Sollte es allerdings zu einem Rückfall unter 16,22 USD kommen, dann würden Abgaben in Richtung 15,59 USD drohen. Zudem würde es sehr fraglich werden, ob es dann noch überhaupt zu einer Rally gen 21,13 USD kommen könnte.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-3-Silber-und-Platin-mittelfristig-bullisch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Silber-Chartanalyse

PLATIN - Bald wieder aufwärts?

Platin fiel im August 2018 auf ein Tief bei 751,00 USD zurück. Anschließend bewegte sich das Edelmetall lange zeit relativ gemächlich aufwärts. Ende August 2019 kam aber richtig Dynamik auf. Platin schoss richtiggehend nach oben und kletterte auf ein Hoch bei 992,53 USD. Dabei durchbrach das Edelmetall auch den Abwärtstrend seit Februar 2013.

Nach diesem Hoch setzten Gewinnmitnahmen ein. Platin fiel wieder auf den gebrochenen Abwärtstrend zurück. Damit können diese Abgaben als Pullback an den gebrochenen Trend angesehen werden. Seit einigen Tagen läuft das Edelmetall oberhalb dieses Trends seitwärts. Neben diesem Trend bei aktuell ca. 920,82 USD sollte man noch die Unterstützungszone bei 913,86/02 USD beachten.

Wie könnte sich Platin in den nächsten Tagen entwickeln?

Platin könnte in Kürze zu einer neuen Rally ansetzen. Mögliche Ziele lägen bei 1.128,80 und 1.362,20 USD. Ein oder zwei schwächere Tage wären durchaus zu verkraften. Ein kurzes Abtauchen in den gebrochenen Abwärtstrend wäre unproblematisch. Wichtig wäre, dass Platin nicht mehr unter 913,02 USD abfällt. Denn ein Rückfall darunter, würde eine völlige Neubewertung des Chartbildes erforderlich machen.

DAX-DOW-JONES-Co-Teil-3-Silber-und-Platin-mittelfristig-bullisch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Platin-Chartanalyse

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage