• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.520,83 Pkt

Nach dem Scheitern an der Widerstandszone von 12.855 bis 12.882 Punkten startete der DAX zunächst Ende Juli eine moderate Korrektur, die allerdings schon unter den kleinen Support 12.762 Punkten zurückführte. Nachdem im gestrigen Handel ein weiterer Rutsch unter das Korrekturtief bei 12.739 Punkten führte, mehrten sich die bärischen Vorzeichen, die durch den heutigen Abverkauf bestätigt werden. Mit einem gewaltigen Island-Gap brach der Index unter den Support bei 12.640 Punkte und unter das letzte Zwischentief bei 12.539 Punkten ein.

Die nächste signifikante Unterstützung liegt bei 12.469 Punkten. Wird diese ebenfalls unterschritten, kann sich der Kursrutsch bis 12.403 Punkte ausdehnen. Darunter wäre der Anstieg seit Ende Juni ausgehend von 12.104 Punkten neutralisiert und entsprechend mit weiteren Abgaben bis 12.291 und schließlich an das besagte Tief bei 12.104 Punkten zu rechnen.

Wird das aktuelle Tief bei 12.501 Punkten dagegen verteidigt, müsste der Index zunächst über 12.539 Punkte steigen, um eine deutlichere Erholung zu starten. Allerdings könnte diese schon am Widerstandsbereich von 12.628 bis 12.640 Punkten gestoppt werden und dort der nächste, mehrere hundert Punkte reichende Abwärtsimpuls einsetzen. Erst Kurse über 12.673 Punkten würden für eine leichte Entspannung der Lage sorgen.

DAX-Es-geht-ans-Eingemachte-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
DAX Chartanalyse (4-Stunden-Chart)